Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE FEIERTAGE IM THEATER BONNDIE FEIERTAGE IM THEATER BONNDIE FEIERTAGE IM THEATER...

DIE FEIERTAGE IM THEATER BONN

Samstag, 23. Dezember 2006 bis Neujahr 2007.

 

Weihnachten und Silvester am THEATER BONN: die ideale Gelegenheit zu ei-nem Theaterbesuch mit der gesamten Familie. Am 23. (19.30 Uhr) und 25. De-zember (18 Uhr) steht im Opernhaus DIE ZAUBERFLÖTE von Wolfgang Ama-deus Mozart auf dem Programm.

Die farbenfrohe und phantasievolle Inszenierung von Jürgen Rose erfreut sich auch zehn Jahre nach ihrer Premiere so großer Beliebtheit, dass für beide Vorstellungen nur noch wenige Karten erhältlich sind. Am Zweiten Weihnachtsfeiertag lädt um 18 Uhr zum letzten Mal DER ROSENKAVALIER von Richard Strauss in Cesare Lievis Inszenierung zum Opernbesuch.

 

Ein im wahrsten Wortsinne „frisch gebackener“ Liebling des Bonner Theaterpublikums steht am 23. und 26. Dezember (jeweils 18 Uhr) auf der Bühne der Kammerspiele: DER LEBKUCHENMANN von David Wood. Das kunterbunte Fami-lien-Musical mit fetzigen Songs wurde von Kalle Kubik im liebevoll-detailreichen Küchenschrank-Bühnenbild von Christina Wachendorff inszeniert. Am Ersten Weihnachtsfeiertag besteht um 18 Uhr außerdem die Gelegenheit, Henrik Ibsens NORA in Klaus Weises Inszenierung zu sehen – ebenfalls ein Erfolg im aktuellen Repertoire.

 

Silvester lädt THEATER BONN das Opernpublikum ins WEISSE RÖSSL (15 und 19.30 Uhr). Im Anschluss an die Abendvorstellung wird mit „Wein, Weib und (gerne) auch Gesang“ bis weit in den Neujahrsmorgen hinein gefeiert. In den Kammerspielen tobt am 31. Dezember um 11 Uhr wiederum der LEBKUCHENMANN, bevor zum Jahresausklang um 19.30 Uhr die SONNY BOYS Rolf Mautz und Wolfgang Jaroschka ihr Publikum auf einen amüsanten Kurztrip in den „Big Apple“ New York und in das „golden age of comedy“ mitnehmen.

 

So beschwingt wie das alte Jahr verabschiedet wurde, wird das neue begrüßt: Am Neujahrstag um 19 Uhr vertreibt das Beethoven Orchester Bonn unter der Leitung von Erich Wächter und mit Solisten des Opernensembles beim Neujahrskonzert mit Werken von Giuseppe Verdi, Jacques Offenbach, Johann Strauß und vielen mehr den Silvesterkater.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑