Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Die Fledermaus“ von Johann Strauss im Stadttheater Bozen„Die Fledermaus“ von Johann Strauss im Stadttheater Bozen„Die Fledermaus“ von...

„Die Fledermaus“ von Johann Strauss im Stadttheater Bozen

Premiere: SA 17.05.2014, 20 Uhr. -----

Maskierungen aller Art, eine Gesellschaft im Champagnertaumel, jede Menge Verwechslungen und der perfide Racheplan der Fledermaus – das sind die Zutaten dieser Operette. Ein Meisterwerk der Operette, das seither nicht übertroffen wurde.

„Die Fledermaus“ ist eine rasante Verwechslungskomödie und ein musikalischer Leckerbissen. Der renommierte österreichische Regisseur Georg Schmiedleitner, der anstelle des Ex-Burgtheaterdirektors Matthias Hartmann die Regie von Karl Kraus' "Die letzten Tage der Menschheit" bei den diesjährigen Salzburger Festspielen übernehmen wird, konnte für die Inszenierung dieser Musiktheaterproduktion der VBB gewonnen werden. Sein Blick auf das Stück wird nicht nur aus Plüsch und Zuckerguss sein, sondern, „sie wird hoffentlich auch den Finger auf die Wunde legen, denn diese Operette ist sehr zeitgemäß, sehr modern: Wir leben, so wie die Menschen damals, auch in einer Zeit, wo wir wissen, dass es eine Krise gibt, wir wissen, dass wir aufgrund der ökonomischen Situation knapp am Abgrund stehen“, so Schmiedleitner.

 

Berühmt berüchtigt und eine besondere Herausforderung an den Schauspieler ist der Auftritt des Gefängnisaufsehers Frosch. Lokalmatador Lukas Lobis wird diese kabarettistische Rolle in unterhaltsamer, aktueller und bissiger Form verkörpern.

 

Operette von Johann Strauß

Koproduktion mit dem Haydn Orchester von Bozen und Trient.

Mit freundlicher Unterstützung der Tanzschule Spetzger

Mit deutschen und italienischen Übertiteln

Musikalische Leitung Marius Burkert

Regie Georg Schmiedleitner

Bühne Stefan Brandtmayr

Kostüme Cornelia Kraske

Choreographie Marie Stockhausen

Chorleitung Josef Sagmeister

Licht Micha Beyermann

Dramaturgie Ina Tartler, Elisabeth Thaler

 

Mit Erwin Belakowitsch, Peter Bording, Marco Di Sapia (31.05.), Sieglinde Feldhofer, Julia Hinteregger, Andreas Jankowitsch, Lukas Lobis, Roman Pichler (27. & 29.05.), Miriam Portmann, Laura Schneiderhan, Lukas Spisser, Franz Supper

 

Chor Milad Ban, Arnold Baur, Cinzia Butelli, Gaby Clara, Eva Decó, Gerti Furgler, Christina Goller, Helmuth Huber, Claudia Kaufmann, Hans Lanz, Martina Mahlknecht, Alois Patzleiner, Siegfried Pfeifer, Elisa Pirone, Edith Rottensteiner, Monica Rungaldier, Erika Rungger, Christina Stuefer, David Thaler, Sebastian Tischer, Karl Trojer, Elisabeth Turker, Magdalena Vent, Walter Weissensteiner, Walfred Zwerger

 

Vorstellungen: SO 18., DO 22., FR 23., SA 24., DO 29., FR 30., SA 31. Mai 2014

im Stadttheater Bozen, Großes Haus

Vorstellungsbeginn jeweils um 20 Uhr

 

TICKETS UND INFOS www.theater-bozen.it T 0471 065320

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑