Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart, Theater Plauen-Zwickau "Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart, Theater Plauen-Zwickau "Die Hochzeit des...

"Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart, Theater Plauen-Zwickau

Premiere Freitag, 23. Januar 2015 um 19.30 Uhr auf der Bühne des Zwickauer Gewandhauses. -----

Der Kammerdiener Figaro freut sich auf seine Hochzeit mit Susanna. Sie jedoch warnt ihn, dass Graf Almaviva ein Auge auf sie geworfen hat und sie immer wieder bedrängt. Figaro schwört, dem Grafen notfalls Einhalt zu gebieten.

Die Gräfin beklagt die Lieblosigkeit ihrer Ehe. Um ihren Ehemann wieder zur Räson zu bringen, soll Susanna sich zum Schein auf ein Stelldichein mit Almaviva einlassen, statt ihrer soll der Page Cherubino den Grafen treffen.

 

Doch Cherubino hat eigene Probleme: Nachdem er mit der Tochter des Gärtners überrascht wurde, soll er zur Armee abkommandiert werden. Zu allem Überfluss wird Figaros Hochzeit noch von anderer Seite herausgefordert. Marcellina, die Haushälterin des Grafen, verlangt für die Begleichung alter Schulden von ihm die Ehe …

 

Die Hochzeit des Figaro gilt als eine der wichtigsten, schönsten und meistgespielten Opern Mozarts. Nach Don Giovanni und Così fan tutte steht mit ihr nun die dritte Oper Wolfgang Amadeus Mozarts, die dieser in Zusammenarbeit mit dem Librettisten Lorenzo da Ponte komponierte, auf der Bühne des Zwickauer Gewandhauses. Mit der Neuinszenierung präsentiert sich Jürgen Pöckel als neuer Operndirektor das erste Mal als Regisseur dem Zwickauer Publikum.

 

Unter der musikalischen Leitung von GMD Lutz de Veer und in der Ausstattung von Andrea Hölzl singen und spielen Johanna Brault, Jana Daubner, Julia Ebert, Manja Ilgen, Silke Jahn-Popov, Judith Schubert, Sonja Westermann, Hinrich Horn, John Pumphrey, Holger Rieck, Karsten Schröter und Shin Taniguchi.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑