Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Jungfrau von Orléans" von Friedrich Schiller - Junges Schauspiel Hannover"Die Jungfrau von Orléans" von Friedrich Schiller - Junges Schauspiel Hannover"Die Jungfrau von...

"Die Jungfrau von Orléans" von Friedrich Schiller - Junges Schauspiel Hannover

Premiere: 02. März 2013, 19:30 Uhr I Ballhof Eins I 22,50 Euro. -----

Seit fast 100 Jahren herrscht Krieg, Frankreich liegt verwüstet, ausgeblutet, in Parteien zersplittert, niemand glaubt mehr an ein Ende des gärenden Konflikts, und selbst der König ist kurz davor, aufzugeben.

Inmitten dieser desolaten Trübsal taucht plötzlich ein Mädchen auf, das von Gott den Auftrag erhalten haben will, den König wieder auf den rechtmäßigen Thron zu bringen und die Engländer zu vertreiben. Zu aller Verblüffung führt sie das Heer nach Orléans, befreit die Stadt und beschert Frankreich den entscheidenden Sieg. Johanna d’Arc, die Jungfrau Gottes, wird Hoffnungsträgerin, Heldin, Gottes- kriegerin und Ikone. Nichts scheint sie aufzuhalten, bis sie es eines Tages auf dem Schlachtfeld nicht über sich bringt, einen englischen Leutnant zu töten, da sie plötzlich etwas Verwirrendes empfindet: Mitleid - aus Liebe. Während der König sich zur Krönung rüstet und das Volk sie immer mehr als Heiligenikone umjubelt, beginnt in Johanna eine innere Selbstzerfleischung.

 

ab 16

 

Regie Claudia Bauer

Bühne und Kostüme Patricia Talacko

Musik Peer Baierlein

Dramaturgie Vivica Bocks

 

Mit Juliane Fisch + Katja Gaudard + Christoph Müller + Sandro Tajouri + Sebastian Kaufmane + Daniel Breitfelder

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑