Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS« nach einem Hörspiel von Wolfram Lotz - Hessisches Staatstheater Wiesbaden»DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS« nach einem Hörspiel von Wolfram Lotz -...»DIE LÄCHERLICHE...

»DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS« nach einem Hörspiel von Wolfram Lotz - Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Premiere am 10. Januar 2015 um 20:00 Uhr im Studio. -----

Hauptfeldwebel Pellner und der Gefreite Dorsch fahren auf einem Boot durch den Regenwald Afghanistans mit dem Auftrag, einen irrsinnig gewordenen Deserteur aufzuspüren.

 

Auf ihrem Weg in die Wildnis treffen die beiden Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, auf Blauhelmsoldaten, Missionare und Einheimische: Die allumfassende Angst vor dem Fremden hat sie alle längst zu Unzivilisierten gemacht. Umrahmt wird der Bericht dieser abenteuerlichen Reise von den Plädoyers zweier somalischer Piraten, die beide ihr Recht einklagen, auch Teil der Geschichte, ja der Welt zu sein. Ist das die Globalisierung? Ist der dunkle Dschungel auch ein Teil unserer Welt?

 

Der Autor Wolfram Lotz, Jahrgang 1981, eroberte seit seinem Debüt beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens 2010 in kürzester Zeit die deutschsprachigen Bühnen von Hamburg bis Wien. Er wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet (u. a. mit dem Kleist-Förderpreis) und von der unabhängigen Kritikerjury der Zeitschrift »Theater heute« zum Nachwuchsdramatiker des Jahres gekürt.

 

Regie Felicitas Braun

Bühne & Kostüme Sonja Böhm

Video Moritz Grewenig

Dramaturgie Andrea Vilter

 

Michael Ultimo / Pussi / Eingeborene / Autor / Tofdau Kruna Savić Hauptfeldwebel Christian Erdt Stefan Dorsch Ulrich Rechenbach Lodetti / Bojan Stojković / Reverend Carter / Deutinger Benjamin Krämer-Jenster

 

die beiden nächsten Vorstellungstermine sind am 17. & 31. Januar 2015 // jeweils um 20:00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑