Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die lustige Witwe - Operette von Franz Lehár - Volkstheater RostockDie lustige Witwe - Operette von Franz Lehár - Volkstheater RostockDie lustige Witwe -...

Die lustige Witwe - Operette von Franz Lehár - Volkstheater Rostock

Premiere 13.11. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

 

Das Fürstentum Pontevedro ist pleite. Einzig die in Paris lebende Hanna Glawari kann den drohenden Staatsbankrott verhindern.

Sie hat nämlich vorgesorgt. Nicht mit Aktien oder Fonds, nein, eher klassisch und solide: durch Heirat des pontevedrinischen Hofbankiers, der aber schon in der Hochzeitsnacht, ob seines methusalemschen Alters das Zeitliche gesegnet hat. Um ihr Vermögen ins Land zu holen, plant der pontevedrinische Botschafter die »lustige Witwe« mit seinem Sekretär Graf Danilo Danilowitsch zu verkuppeln.

 

Für diesen ist Hanna keine Unbekannte. Als junger Mann hatte er sie nicht geheiratet, weil sie seiner Familie nicht fein genug war. Jetzt zögert er, um den Anschein zu vermeiden, er mache Hanna nur wegen ihres Geldes den Hof. Aber angesichts der maroden Staatskasse darf die Vielumworbene auf keinen Fall einen Pariser nehmen ...

 

»Lippen schweigen, ´s flüstern Geigen,

hab mich lieb! All die Schritte sagen

bitte hab mich lieb! Jeder Druck der Hände

deutlich mir´s beschrieb. Er sagt klar:

´s ist wahr, du hast mich lieb!«

Danilo zu Hanna

 

Musikalische Leitung

Peter Leonard

Inszenierung

Mirko Bott

Bühnenbild

Ulrich Schröder

Kostüme

Manuela Schröder

Choreographie

Bronislav Roznos

Choreinstudierung

Ursula Stigloher

Dramaturgie

Bernd Hobe

 

Baron Mirko Zeta Franz Mewis

Valencienne Lisa Mostin

Graf Danilo Danilowitsch James J. Kee

Hanna Glawari Anna Molina

Camille de Rossilon Andreas Früh

Vicomte Cascada Nils Pille

Raoul de St. Brioche Titus Paspirgilis

Njegus Nik Breidenbach

 

 

TanzTheater Bronislav Roznos

Opernchor des Volkstheaters

Norddeutsche Philharmonie Rostock

 

Nächste Vorstellungen

13.11. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

18.11. 2010, 15:00 Uhr, Großes Haus

25.11. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

17.12. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

25.12. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑