Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die lustige Witwe - Operette von Franz Lehár - Volkstheater RostockDie lustige Witwe - Operette von Franz Lehár - Volkstheater RostockDie lustige Witwe -...

Die lustige Witwe - Operette von Franz Lehár - Volkstheater Rostock

Premiere 13.11. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

 

Das Fürstentum Pontevedro ist pleite. Einzig die in Paris lebende Hanna Glawari kann den drohenden Staatsbankrott verhindern.

Sie hat nämlich vorgesorgt. Nicht mit Aktien oder Fonds, nein, eher klassisch und solide: durch Heirat des pontevedrinischen Hofbankiers, der aber schon in der Hochzeitsnacht, ob seines methusalemschen Alters das Zeitliche gesegnet hat. Um ihr Vermögen ins Land zu holen, plant der pontevedrinische Botschafter die »lustige Witwe« mit seinem Sekretär Graf Danilo Danilowitsch zu verkuppeln.

 

Für diesen ist Hanna keine Unbekannte. Als junger Mann hatte er sie nicht geheiratet, weil sie seiner Familie nicht fein genug war. Jetzt zögert er, um den Anschein zu vermeiden, er mache Hanna nur wegen ihres Geldes den Hof. Aber angesichts der maroden Staatskasse darf die Vielumworbene auf keinen Fall einen Pariser nehmen ...

 

»Lippen schweigen, ´s flüstern Geigen,

hab mich lieb! All die Schritte sagen

bitte hab mich lieb! Jeder Druck der Hände

deutlich mir´s beschrieb. Er sagt klar:

´s ist wahr, du hast mich lieb!«

Danilo zu Hanna

 

Musikalische Leitung

Peter Leonard

Inszenierung

Mirko Bott

Bühnenbild

Ulrich Schröder

Kostüme

Manuela Schröder

Choreographie

Bronislav Roznos

Choreinstudierung

Ursula Stigloher

Dramaturgie

Bernd Hobe

 

Baron Mirko Zeta Franz Mewis

Valencienne Lisa Mostin

Graf Danilo Danilowitsch James J. Kee

Hanna Glawari Anna Molina

Camille de Rossilon Andreas Früh

Vicomte Cascada Nils Pille

Raoul de St. Brioche Titus Paspirgilis

Njegus Nik Breidenbach

 

 

TanzTheater Bronislav Roznos

Opernchor des Volkstheaters

Norddeutsche Philharmonie Rostock

 

Nächste Vorstellungen

13.11. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

18.11. 2010, 15:00 Uhr, Großes Haus

25.11. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

17.12. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

25.12. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑