Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die lustige Witwe" von Franz Lehár im Theater Magdeburg"Die lustige Witwe" von Franz Lehár im Theater Magdeburg"Die lustige Witwe" von...

"Die lustige Witwe" von Franz Lehár im Theater Magdeburg

Premiere: 15. 11. 2014, 19.30. -----

Hanna, die junge Witwe des pontevedrinischen Bankiers Glawari, genießt ihr verschwenderisches Leben in Paris, während ihr Heimatland wirtschaftlich am Boden liegt. Deshalb wird der Gesandtschaftssekretär Graf Danilo Danilowitsch damit beauftragt, die steinreiche Schöne zu umgarnen und ihr Vermögen für Pontevedro zu sichern.

Keiner weiß jedoch, dass Hanna und Danilo früher ein Paar waren, bis Danilo sie aus Gründen der Familienräson verließ und Hanna den alten Glawari heiratete. Bevor die beiden wieder zusammenkommen, sind noch einige alte Rechnungen zu begleichen …

 

Mit dem Welterfolg der »Lustigen Witwe« schlug 1905 die Geburtsstunde der modernen, auch als »silbern« oder »romantisch« bezeichneten Operette in der Nachfolge von Offenbach und Strauß. Das Werk wurde mit seiner umwerfend neuen, erotisierenden Instrumentierung und der modernen Darstellung der Liebe als stolzes Kräftemessen zweier gleichstarker Partner zum nie wieder erreichten Vorbild einer ganzen Epoche.

 

Musikalische Leitung: Pawel Poplawski

Regie/Choreografie: Leonard Prinsloo

Bühne/Kostüme: Monika Biegler

Choreinstudierung: Martin Wagner

Dramaturgie: Ulrike Schröder

 

Besetzung

Baron Mirko Zeta: Roland Fenes

Valencienne: Julie Martin du Theil / Sylvia Rena Ziegler

Graf Danilo Danilowitsch: Markus Liske

Hanna Glawari: Noa Danon / Lilli Wünscher

Camille de Rosillon: Andrew Owens

Vicomte Cascada: Ulf Dirk Mädler

Raoul de St. Brioche: Manfred Wulfert

Bogdanowitsch: Frank Heinrich

Sylviane: Ulrika Bäume

Kromow: Paul Sketris

Olga: Ute Bachmaier

Pritschitsch: Wolfgang Klose

Praskowia: Regina Most

Njegus: Peter Wittig

 

Opernchor des Theaters Magdeburg

Ballett Magdeburg

Magdeburgische Philharmonie

 

Sa, 22.11.2014 19:30

Fr, 28.11.2014 19:30

Do, 04.12.2014 19:30

Do, 11.12.2014 19:30

Mi, 31.12.2014 15:00

Mi, 31.12.2014 19:30

Sa, 03.01.2015 19:30

So, 11.01.2015 16:00

So, 22.02.2015 16:00

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑