Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Melancholie der Venus" von Lars Zastrow im THEATER TIEFROT in Köln"Die Melancholie der Venus" von Lars Zastrow im THEATER TIEFROT in Köln"Die Melancholie der...

"Die Melancholie der Venus" von Lars Zastrow im THEATER TIEFROT in Köln

PREMIERE: 27. April um 20.30 Uhr. -----

 

Wer bist Du? - und warum fragst Du mich beständig nach meinem Namen? Meine Biographie ist unwichtig, und ich will nicht darüber sprechen. Mein Name. Was ist ein Name? – im Vergleich zu einem Bild.

 

Ich bin ein Bild: eine Projektion. Ja, mehr noch. Du kannst mich hören, Du kannst mich sehen, Du könntest mich sogar anfassen, wenn wir beide das wollten.Ich bin das Verbrechen, das Glück und der Tod; ich bin die Liebe. Ich bin Deine Schöpfung. Ich bin alles, was Du wünschst, das ich sei. Ich habe etwas getan, etwas schlimmes. Und Du bist im Begriff es zu tun. Das hast Du nicht? Doch die Versuchung ist groß.

 

… darum kann ich Dir auch meinen Namen nicht verraten. Noch nicht.

 

mit Sandra Kouba

 

Regie: Lars Zastrow

Co-Regie: Nina Schlegelmilch

Musik: Felix Prescher

Produktion: nö-theater Köln

 

27./28. April um 20.30 Uhr

13/15/19/21. Mai um 20.30 Uhr

 

Kartenvorbestellung:

0221- 46 00 911

info@theater-tiefrot.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑