Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE PLANCKS - EINE GANZ NORMALE FAMILIENSAGA in GöttingenDIE PLANCKS - EINE GANZ NORMALE FAMILIENSAGA in GöttingenDIE PLANCKS - EINE GANZ...

DIE PLANCKS - EINE GANZ NORMALE FAMILIENSAGA in Göttingen

Am Dienstag, 29. Januar 08 um20.00 Uhr bezieht die Familie Planck den DT Keller und beschert dem Deutschen Theater eine eigene Seifenoper: Einmal im Monat zeigen Vater Herbert, Mutter Brigitte und die Kinder Kevin und Selma künftig die besten Ausschnitte aus der ganz normalen Familienhölle.

Die Familie ist neu in Göttingen; Vater Herbert (49) hat eine hochdotierte Stelle als Mikrobiologe an der hiesigen Universität angenommen, Mutter Brigitte (43) ist Hausfrau und unterstützt ihren Mann, wo sie nur kann. Sohn Kevin (20) ist das Sorgenkind der Familie und wurde zum WiWi-Studium überredet, während Tochter Selma (14) glaubt, sie verfüge über magische Kräfte. Eigentlich sollte zum Jahresbeginn alles anders und besser werden, doch die guten Vorsätze sind nicht einzuhalten: Oliver ist durch die erste Klausur gefallen und Selma hat ein neues Tattoo.

 

Mit Musik, Improvisation und wechselnden Mitgliedern des Ensembles.

Teil 1: Das Tattoo – mit Nikolaus Kühn, Katharina Merschel, Karl Miller und Alois Reinhardt, Beginn 20 Uhr.

 

29. Januar 08, 20:00 Uhr

21. Februar 08, 20:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑