Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Schwarze Spinne" von Jeremias Gotthelf - Bühnen Bern"Die Schwarze Spinne" von Jeremias Gotthelf - Bühnen Bern"Die Schwarze Spinne"...

"Die Schwarze Spinne" von Jeremias Gotthelf - Bühnen Bern

Premiere Samstag, 10. September 2022 um 19:30 Uhr im Stadttheater

Es ist Taufe im Emmental. Man isst und trinkt und spasst, bis der Gesellschaft ein altes Holz am neuen Haus auffällt. Was folgt, ist Grusel pur: Vor vielen hundert Jahren schindet ein fremder Ritter die Bauern des Tales so unmenschlich, dass ihnen der Teufel selbst einen Handel anbietet: die verlangten 100 Buchen im Schlosshof des Junkers gegen ein ungetauftes Kind.

 

Copyright: Portrait Jeremias Gotthelf

Nur Christine wagt den Pakt. Bald wächst auf ihrer Wange, wo der Teufel sie küsste, eine Spinne, die grösser wird, je länger man ihm den Lohn verweigert, sich schliesslich losreisst, tausendfach vermehrt und Tod und Verderben über Mensch und Vieh bringt.

Der Pastor Jeremias Gotthelf stellt mit seiner berühmten Sagen-Erzählung aus dem Jahr 1842 Fragen von Schuld und Verantwortung, Mut und Übermut, Individuum und Gemeinschaft. Armin Petras, der Intendant am Maxim Gorki Theater Berlin und am Schauspiel Stuttgart war und u. a. am Theater Bremen, am Deutschen Theater Berlin und am Schauspiel Köln arbeitet, bringt den Schweizer Horror-Klassiker mit grossem Ensemble auf die Bühne des Stadttheaters.

Regie
Armin Petras
Bühne
Natascha von Steiger
Kostüme
Cinzia Fossati
Musik
Jörg Kleemann
Choreografie
Berit Jentzsch
Dramaturgie
Felicitas Zürcher

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑