Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE SPANISCHE FLIEGE von Franz Arnold / Ernst Bach - Theater BielefeldDIE SPANISCHE FLIEGE von Franz Arnold / Ernst Bach - Theater BielefeldDIE SPANISCHE FLIEGE von...

DIE SPANISCHE FLIEGE von Franz Arnold / Ernst Bach - Theater Bielefeld

PREMIERE 07.06., 20:00 Uhr, Theater am Alten Markt. -----

Eigentlich ist die »Spanische Fliege« ein metallisch-grüner Flügelkäfer, der in pulverisierter Form eine potenzsteigernde Wirkung, bei Überdosierung allerdings fatale Folgen haben soll. In Franz Arnolds und Ernst Bachs Komödie geht es um eine Tänzerin desselben Namens, die vor Jahrzehnten Affären mit zahlreichen Männern unterhielt.

Inzwischen sind diese Männer zu ehrenhaften Herren der besseren Gesellschaft aufgestiegen und wollen unter keinen Umständen mit ihrer ehemaligen Geliebten in Verbindung gebracht werden. Aus dieser Heimlichtuerei schlägt die »Spanische Fliege« geschickt Profit, indem sie horrende Unterhaltssummen für deren angebliche Söhne fordert.

 

Die Geschichte handelt nun natürlich davon, wie dieses heimliche Arrangement mit großem Getöse aufzufliegen droht und dabei alle Beteiligten in die grauenhaftesten Verlegenheiten kommen. Sie nimmt ihren Ausgangspunkt im Hause des Mostrich-Fabrikanten Ludwig Klinke. Dessen sittenstrenge Frau ist Präsidentin des örtlichen »Bundes für Mutterschutz« und möchte um jeden Preis die Heirat ihrer Tochter mit dem Rechtsanwalt Fritz Gerlach verhindern. Gleich werden Erkundigungen über dessen unsittliche Vergangenheit eingeholt. Doch leider hat auch der Rechtsanwalt seine Informanten und kommt in den Besitz sehr aussagekräftiger Dokumente über Klinkes vergangene Affäre mit der »Spanischen Fliege«.

 

Beißend fröhlich legen die Autoren Arnold und Bach in ihrem 1913 uraufgeführten Stück die Doppelmoral gutbürgerlicher Fassade bloß.

 

Inszenierung Christian Schlüter

Bühne und Kostüme Anke Grot

Dramaturgie Viktoria Göke

 

Mit Oliver Baierl, Therese Berger, Julia Friede, Lukas Graser, Niklas Herzberg, Christina Huckle,

Stefan Imholz, Janco Lamprecht, Felicia Spielberger, Guido Wachter, Thomas Wolff

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑