HomeBeiträge
Die Stimmberechtigten der Stadt Bern sagen JA! zur Sanierung des StadttheatersDie Stimmberechtigten der Stadt Bern sagen JA! zur Sanierung des StadttheatersDie Stimmberechtigten...

Die Stimmberechtigten der Stadt Bern sagen JA! zur Sanierung des Stadttheaters

Die Stadtberner Stimmberechtigten haben sich in der heutigen Abstimmungsvorlage für die notwendige Sanierung des Stadttheaters positioniert und dem Baukredit in Höhe von 19,05 Millionen Franken zugestimmt.

Der Direktor von Konzert Theater Bern, Stephan Märki, wertet das Resultat als Bekenntnis der Stadtbernerinnen und -berner zu ihrem Theater und Orchester.

 

Für Märki ist das «Ja» der Stadtberner Bevölkerung auch ein positives Signal an die bevorstehende Abstimmung im Grossen Rat. Sebstverständslich hoffe das Theater nun auf die Unterstützung seitens

des Grossen Rats, um die von der Sanierung betroffenen Saisons 2013/14, 2014/2015 und 2015/2016 nun verlässlich künstlerisch planen und umsetzen zu können.»

Weitere Informationen zu diesem Beitrag



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke…

Von: Dagmar Kurtz

Zwischen Leichtigkeit und Schwere

Mit gleich drei neu konzipierten Stücken wird das Düsseldorfer Publikum vom Ballettabend "B39" in der Deutschen Oper am…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑