Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die Theater der gesamten Region helfen dem Schauspielhaus BochumDie Theater der gesamten Region helfen dem Schauspielhaus BochumDie Theater der gesamten...

Die Theater der gesamten Region helfen dem Schauspielhaus Bochum

Nach dem Brand im Außenlager:

Gelsenkirchen, Dortmund, Oberhausen, Mülheim, Hagen, Düsseldorf, Köln, Wuppertal, Aachen, Münster, Castrop-Rauxel, Dinslaken, Neuss, Detmold und Essen sagen den Bochumer Kollegen „jegliche Unterstützung“ zu.

 

Die Nachricht über den verheerenden Brand im Außenlager des Schauspielhauses Bochum in den Morgenstunden des heutigen Dienstag, 12. September 2006, hat die Theaterkollegen in der gesamten Region schwer erschüttert.

 

Spontan sagten die benachbarten Bühnen den Bochumern ihre volle Unterstützung zu: „Wir helfen, wo wir können und öffnen unseren kompletten Fundus für Euch“ erklärte die Geschäftsführung der Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP) schon am Vormittag.

 

Diesem Hilfsangebot haben sich die anderen öffentlichen Bühnen der Kulturhauptstadt Ruhrgebiet 2010 spontan angeschlossen: Das Theater Dortmund, das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, das Theater Oberhausen, das Theater Hagen, das Theater an der Ruhr Mülheim/Ruhr, das Landestheater Burghofbühne Dinslaken und das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel bieten jegliche Hilfe an.

 

Nicht nur das Ruhrgebiet zeigt sich solidarisch: Auch das Düsseldorfer Schauspielhaus und die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg, die Oper und das Schauspiel Köln sowie die Wuppertaler Bühnen, die Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach, das Theater Aachen, die Städtischen Bühnen Münster, das Rheinische Landestheater Neuss und das Landestheater Detmold werden das Schauspielhaus Bochum nach Möglichkeit unterstützen, damit der Spielbetrieb in Bochum wie geplant am 23. September mit der Eröffnungspremiere beginnen kann.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑