Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE WELT AUF DEM MONDE - KOMISCHE OPER VON JOSEPH HAYDN - Landestheater LinzDIE WELT AUF DEM MONDE - KOMISCHE OPER VON JOSEPH HAYDN - Landestheater LinzDIE WELT AUF DEM MONDE -...

DIE WELT AUF DEM MONDE - KOMISCHE OPER VON JOSEPH HAYDN - Landestheater Linz

Premiere Samstag, 4. März 2017, 20.00 Uhr, BlackBox, Musiktheater Volksgarten. -----

Der wohlhabende Buonafede will weder den Heiratsplänen seiner Töchter zustimmen, noch eine entsprechende Mitgift bereitstellen. Da wird dem unkooperativen Herrn Papa flugs ein Schlaftrunk verabreicht und in einem aufwändigen Täuschungsschwank die „Welt auf dem Monde“ vorgegaukelt.

 

Mehr als 190 Jahre vor der ersten Mondlandung, im Jahr 1777, inszenierte Joseph Haydn mit seiner Oper Il mondo della luna den laut Neil Armstrong „großen Schritt für die Menschheit“ in einem venezianischen Garten und auf höchst komödiantische Art und Weise.

 

Text nach Carlo Goldonis Libretto für Baldassare Galuppis gleichnamige Oper

Eine Produktion des Oberösterreichischen Opernstudios

 

Musikalische Leitung Martin Braun

Inszenierung Gregor Horres

Bühne Jan Bammes

Kostüme Alexandra Pitz

Dramaturgie Magdalena Hoisbauer

 

Ecclitico, angeblicher Astronom Johannes Bamberger,

Ernesto, ein Kavalier Rastislav Lalinsky,

Bonafede Justus Seeger,

Clarice, Bonafedes Schwester Julia Grüter,

Flaminia, Bonafedes andere Schwester Ilia Vierlinger,

Lisetta, Bonafedes Kammerzofe Isabell Czarnecki,

Cecco, Diener des Ernesto Xiaoke Hu

 

Orchester der Anton Bruckner Privatuniversität

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑