Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Welt in uns" - Eine Stückentwicklung von Turbo Pascal und Berliner Schüler_innen - Deusches Theater Berlin"Die Welt in uns" - Eine Stückentwicklung von Turbo Pascal und Berliner..."Die Welt in uns" - Eine...

"Die Welt in uns" - Eine Stückentwicklung von Turbo Pascal und Berliner Schüler_innen - Deusches Theater Berlin

Premiere 23. April 2017 20.00, Box. -----

"Sorry, es kann nicht mehr so weiter gehen wie bisher. Ich erkläre mich hiermit zum staatenlosen Weltbürger." (Garry Davis) 1948 hat der amerikanische Bomberpilot, Schauspieler und Aktivist Garry Davis die Weltbürgerbewegung ins Leben gerufen. Vor den Vereinten Nationen forderte er die Überwindung der Nationalstaaten und einen Weltbürgerpass.

Das Theaterkollektiv Turbo Pascal macht sich auf die Suche nach jungen Weltbürgern heute – in drei verschiedenen Schulen in Berlin Mitte, Kreuzberg und Lichtenberg. Gemeinsam mit jungen Berliner_innen erzählen sie auf der Bühne die Geschichte von Garry Davis immer wieder neu und vermischen sie mit ihren eigenen Pass-Biografien und Pass-Phantasien. Was gibt man auf, wenn man von seiner Staatsbürgerschaft zurücktritt? Und was bedeutet es, tatsächlich Weltbürgerschaft für alle Menschen zu fordern?

 

Eine Inszenierung des Jungen DT

 

Regie Turbo Pascal

Ausstattung Janina Janke

Musik Friedrich Greiling

Dramaturgie Anne Tippelhoffer

 

Mit

Maria Abramov, Simon Maximilian Frenz, Hamid Hassanzadeh, Enayat Khodadadi, Laides Kreuzpointner, Ilia Norouzi, Mustafa Eren Özdilberler, Gino Reusner, Denise-Celine Rodis

Maria Abramov, Simon Maximilian Frenz, Hamid Hassanzadeh, Enayat Khodadadi, Laides Kreuzpointner, Ilia Norouzi, Mustafa Eren Özdilberler, Gino Reusner, Denise-Celine Rodis

 

24. April 2017 20.00

25. April 2017 19.30

12. Mai 2017 19.30

13. Mai 2017 19.30

14. Mai 2017 19.30

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑