Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart - Theater Heidelberg"Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart - Theater Heidelberg"Die Zauberflöte" von...

"Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart - Theater Heidelberg

Premiere 23.09.2016, 19.30 Uhr, Marguerre-Saal. -----

Die Welt hat sich geteilt: Die Reiche der Königin der Nacht und des Sarastro liegen im Streit und kämpfen um die Macht über die junge Generation. Diese dagegen treibt die Liebe.

Tamino erträumt sich die Liebe an einem Bild Paminas, die er im Auftrag der Königin aus den Fängen Sarastros befreien soll; Pamina entflammt, als sie nur von Tamino erzählt bekommt; und dessen Begleiter Papageno tröstet sich mit bunten Vögeln über die Sehnsucht nach einer Gefährtin hinweg. Auf ihrem Weg aber verwirren sich die Bilder von Gut und Böse. Die Königin, eben noch liebende Mutter, wird zur rachsüchtigen Herrscherin; Sarastro, Entführer Paminas, präsentiert sich als weiser Mentor, der seine Weisheit doch nicht lebt. Am Ende müssen die Jüngeren ihre eigene Wahrheit jenseits der Doktrin der Älteren finden.

 

Große Oper in zwei Aufzügen

Libretto von Emanuel Schikaneder

 

In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Musikalische Leitung Elias Grandy Weitere Besetzungen zeigen

Regie Maximilian von Mayenburg

Bühne Tanja Hofmann

Kostüme Sophie du Vinage

Chordirektion Anna Töller | Ines Kaun

Dramaturgie Heribert Germeshausen | Julia Hochstenbach

Sarastro Wilfried Staber

Königin der Nacht Rinnat Moriah

Pamina Irina Simmes

Tamino Namwon Huh

Papageno Ipča Ramanović

Papagena Regine Sturm Weitere Besetzungen zeigen

Erste Dame Hye-Sung Na

Zweite Dame Polina Artsis

Dritte Dame Ks. Carolyn Frank

Monostatos Ks. Winfrid Mikus Weitere Besetzungen zeigen

Sprecher James Homann Weitere Besetzungen zeigen

Erster Priester Adrien Mechler Weitere Besetzungen zeigen

Zweiter Priester David Otto

Dritter Priester Zachary Wilson

Erster Geharnischter Sang-Hoon Lee Weitere Besetzungen zeigen

Zweiter Geharnischter Michael Zahn

Erster Knabe Hannes Düker | Klara Löhr | Liam Cofrin | Cosima Schilling Weitere Besetzungen zeigen

Zweiter Knabe David Link | Stella Rembalski | Amber Arundel | Klara Düker Weitere Besetzungen zeigen

Dritter Knabe Anselm Staber | Ricarda Schmitt | Amrei Mihan | Elsa Freudenberg Weitere Besetzungen zeigen

Chor und Extrachor des Theaters und Orchesters Heidelberg Weitere Besetzungen zeigen

Philharmonisches Orchester Heidelberg Weitere Besetzungen zeigen

 

Weitere Termine

So 11.09.2016, 11.00 Uhr, Einführungmatinee

So 25.09.2016, 19.00 Uhr

So 09.10.2016, 19.00 Uhr

Sa 15.10.2016, 19.30 Uhr

Di 18.10.2016, 19.30 Uhr

Do 27.10.2016, 19.30 Uhr

So 30.10.2016, 19.00 Uhr

So 13.11.2016, 15.00 Uhr

So 11.12.2016, 19.00 Uhr

Sa 28.01.2017, 19.30 Uhr

Mo 13.03.2017, 19.30 Uhr

Fr 09.06.2017, 19.30 Uhr

Do 22.06.2017, 19.30 Uhr

Änderungen vorbehalten

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑