Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart - Theater Heidelberg"Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart - Theater Heidelberg"Die Zauberflöte" von...

"Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart - Theater Heidelberg

Premiere 23.09.2016, 19.30 Uhr, Marguerre-Saal. -----

Die Welt hat sich geteilt: Die Reiche der Königin der Nacht und des Sarastro liegen im Streit und kämpfen um die Macht über die junge Generation. Diese dagegen treibt die Liebe.

Tamino erträumt sich die Liebe an einem Bild Paminas, die er im Auftrag der Königin aus den Fängen Sarastros befreien soll; Pamina entflammt, als sie nur von Tamino erzählt bekommt; und dessen Begleiter Papageno tröstet sich mit bunten Vögeln über die Sehnsucht nach einer Gefährtin hinweg. Auf ihrem Weg aber verwirren sich die Bilder von Gut und Böse. Die Königin, eben noch liebende Mutter, wird zur rachsüchtigen Herrscherin; Sarastro, Entführer Paminas, präsentiert sich als weiser Mentor, der seine Weisheit doch nicht lebt. Am Ende müssen die Jüngeren ihre eigene Wahrheit jenseits der Doktrin der Älteren finden.

 

Große Oper in zwei Aufzügen

Libretto von Emanuel Schikaneder

 

In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Musikalische Leitung Elias Grandy Weitere Besetzungen zeigen

Regie Maximilian von Mayenburg

Bühne Tanja Hofmann

Kostüme Sophie du Vinage

Chordirektion Anna Töller | Ines Kaun

Dramaturgie Heribert Germeshausen | Julia Hochstenbach

Sarastro Wilfried Staber

Königin der Nacht Rinnat Moriah

Pamina Irina Simmes

Tamino Namwon Huh

Papageno Ipča Ramanović

Papagena Regine Sturm Weitere Besetzungen zeigen

Erste Dame Hye-Sung Na

Zweite Dame Polina Artsis

Dritte Dame Ks. Carolyn Frank

Monostatos Ks. Winfrid Mikus Weitere Besetzungen zeigen

Sprecher James Homann Weitere Besetzungen zeigen

Erster Priester Adrien Mechler Weitere Besetzungen zeigen

Zweiter Priester David Otto

Dritter Priester Zachary Wilson

Erster Geharnischter Sang-Hoon Lee Weitere Besetzungen zeigen

Zweiter Geharnischter Michael Zahn

Erster Knabe Hannes Düker | Klara Löhr | Liam Cofrin | Cosima Schilling Weitere Besetzungen zeigen

Zweiter Knabe David Link | Stella Rembalski | Amber Arundel | Klara Düker Weitere Besetzungen zeigen

Dritter Knabe Anselm Staber | Ricarda Schmitt | Amrei Mihan | Elsa Freudenberg Weitere Besetzungen zeigen

Chor und Extrachor des Theaters und Orchesters Heidelberg Weitere Besetzungen zeigen

Philharmonisches Orchester Heidelberg Weitere Besetzungen zeigen

 

Weitere Termine

So 11.09.2016, 11.00 Uhr, Einführungmatinee

So 25.09.2016, 19.00 Uhr

So 09.10.2016, 19.00 Uhr

Sa 15.10.2016, 19.30 Uhr

Di 18.10.2016, 19.30 Uhr

Do 27.10.2016, 19.30 Uhr

So 30.10.2016, 19.00 Uhr

So 13.11.2016, 15.00 Uhr

So 11.12.2016, 19.00 Uhr

Sa 28.01.2017, 19.30 Uhr

Mo 13.03.2017, 19.30 Uhr

Fr 09.06.2017, 19.30 Uhr

Do 22.06.2017, 19.30 Uhr

Änderungen vorbehalten

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑