Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Die Zirkusprinzessin“ von Emmerich Kálmán - Anhaltisches Theater Dessau „Die Zirkusprinzessin“ von Emmerich Kálmán - Anhaltisches Theater Dessau „Die Zirkusprinzessin“...

„Die Zirkusprinzessin“ von Emmerich Kálmán - Anhaltisches Theater Dessau

Premiere am 18.01.2014 um 19.30 Uhr / Großes Haus. -----

In Emmerich Kálmáns mitreißender, ergreifender, amüsanter und viel zu selten gespielter „Zirkusprinzessin“ von 1926, besucht eine russische Fürstin den Zirkus, um den Star der Manege zu erleben, den geheimnisvollen Mister X. Ihr dicht auf den Fersen ist ein nicht mehr ganz so junger Prinz, der die Dame mit Heiratsanträgen überschüttet.

Als er erneut abgewiesen wird, setzt er einen abgefeimten Plan in die Tat um, um sich zu rächen. Und dann gibt es da noch eine Artistin, die sich in ihren größten Fan verliebt und von ihm augenblicklich geheiratet werden möchte. Da ist die Frau Mama des Herren gar nicht begeistert, sie hatte ganz andere Vorstellungen von ihrer zukünftigen Schwiegertochter. Und trotzdem: Auch in dieser Operette gibt es ein Happy End! Regie führt ein international renommierter Fachmann für Operette, der Wiener Wolfgang Dosch. In seinen Entwürfen für Bühne und Kostüme hat der Ausstatter Stefan Wiel die bunte und quirlige Zirkuswelt mit einer poetischen Note versehen.

 

Mit: Kristina Baran/Christel Ortmann, Rita Kapfhammer, Cornelia Marschall, Jagna Rotkiewicz; David Ameln, Jan-Pieter Fuhr, Dirk Lohr, Thomas Skambraks, Tizian Steffen, Hasso Wardeck Wiard Witholt u.a. | Opernchor und Ballett des Anhaltischen Theaters | Anhaltische Philharmonie

 

Musikalische Leitung: Wolfgang Kluge | Inszenierung: Wolfgang Dosch | Ausstattung: Stefan Wiel Choreografie: Tomasz Kajdanski | Chor: Helmut Sonne | Dramaturgie: Felix Losert

 

Weitere Termine: 25.01.14 um 17:00 Uhr | 16.02.14 um 17:00 Uhr | 16.03.14 um 17:00 Uhr | 12.04.14 um 16:00 Uhr | 25.04.14 um 19:30 Uhr | 09.06.14 um 17:00 Uhr im Anhaltischen Theater Dessau/Großes Haus

 

Tickets und Informationen unter: [0340] 2511 333 sowie unter www.anhaltisches-theater.de, an der Theaterkasse (Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr) oder an unseren weiteren Vorverkaufsstellen (Rathaus-Center und Tourist-Information Roßlau) sowie an allen ReserviX Vorverkaufsstellen.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑