HomeBeiträge
Dieter Schweikart wird zum Kölner Kammersänger ernanntDieter Schweikart wird zum Kölner Kammersänger ernanntDieter Schweikart wird...

Dieter Schweikart wird zum Kölner Kammersänger ernannt

Dr. Dammann wird Dieter Schweikart den Ehrentitel am 18. November im Kölner Opernhaus im Anschluss an die Vorstellung von „Der Freischütz“ verleihen. Dieter Schweikart singt in „Der Freischütz“ die Rolle des Eremiten.

 

Der Bassist Dieter Schweikart, über 20 Jahren Mitglied des Ensembles der Oper Köln, wird zum Kölner Kammersänger ernannt. „Dieter Schweikart hat durch sein Wirken in unzähligen Partien seines Faches zur künstlerischen Profilierung der Kölner Oper beigetragen und durch seine Persönlichkeit und seinen

Einsatz auch für die Kinderoper das kulturelle Leben Kölns außerordentlich bereichert,“ so Opernintendant Dr. Christoph Dammann.

 

Die Auszeichnung Kammersänger bzw. Kammersängerin ist ein Ehrentitel, mit dem Sängerinnen und Sänger für ihre künstlerische Arbeit beziehungsweise für ihr Lebenswerk ausgezeichnet werden. Der Titel wird in Deutschland und in Österreich meist auf Vorschlag der Intendanz von staatlichen, städtischen

oder gesellschaftlichen Institutionen verliehen. Dieter Schweikart wird der dritte Kölner Kammersänger sein, neben Ulrich Hielscher und Doris Soffel.

 

Künstlerinformationen Dieter Schweikart, Bass

 

Geboren in Westfalen, erhielt der Bassist nach dem Gesangsstudium an der Musikhochschule Wuppertal sein erstes Engagement 1964 in Saarbrücken. Es folgten weitere Verpflichtungen an verschiedenen Bühnen, u. a. an der Deutschen Oper am Rhein. Ab 1981 sang Dieter Schweikart bei den Bayreuther

Festspielen, u. a. den Fafner in »Der Ring des Nibelungen«. Zu seinen Partien gehören Sarastro, die Wagner-Rollen König Marke, Landgraf und Daland und der Fiesco in Verdis »Simon Boccanegra«. Engagements führten ihn an alle großen Opernhäuser Europas, nach Rom, Wien, Brüssel, Paris, Berlin und

Hamburg. Von der Spielzeit 1988/ 1989 bis 2005/2006 gehörte Dieter Schweikart, der an der Musikhochschule Köln lehrt, dem Ensemble der Bühnen Köln an. In jüngster Zeit war er u. a. in »Der Ring des Nibelungen«, »La forza del destino«, »Die lustige Witwe«, »Die Liebe zu den drei Orangen« und in

»Billy Budd« zu erleben. Gemeinsam mit der Dirigentin Anna Skryleva gestaltete er in der vergangenen Spielzeit den Heinrich-Heine-Abend »Herbstwind rüttelt die Bäume«.

 

In der Saison 2007/ 2008 wird er die Rolle des Antonio in »Le nozze di Figaro«, des Crespel in »Hoffmanns Erzählungen« sowie Kuno und Eremit in Michael Heinickes Neuinszenierung von »Der Freischütz« übernehmen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑