Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Digitales Programm zur Weihnachtszeit am Theater OsnabrückDigitales Programm zur Weihnachtszeit am Theater OsnabrückDigitales Programm zur...

Digitales Programm zur Weihnachtszeit am Theater Osnabrück

Ab dem 22. Dezember 2020

An den Weihnachtsfeiertagen und den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester bietet das Theater Osnabrück ein abwechslungsreiches Programm im Digitalen Theater: Ab dem 22. Dezember wird es das Weihnachtskonzert als Audio-Version geben. Mit Tschaikowskis Ballett DER NUSSKNACKER begibt sich das Osnabrücker Symphonieorchester im Weihnachtskonzert auf eine musikalische Lesereise für die ganze Familie. Es erklingen beliebte Melodien aus dem Ballett, dazu liest Schauspieler Stefan Haschke auszugsweise aus E.T.A. Hoffmanns märchenhafter Erzählung NUSSKNACKER UND MAUSEKÖNIG.

 

Erleben Sie im Digitalen Theater Goethes, von der Kritik hochgelobte aktuelle Version, GÖTZ VON BERLICHINGEN und Remarques dramatische Fluchtgeschichte DIE NACHT VON LISSABON. Weiterhin im Digitalen Theater zu sehen sind die Krimi-Serie TÖDLICHE ENTSCHEIDUNG, das Familienstück DIE KONFERENZ DER TIERE und die Komödie WILLKOMMEN. Genießen Sie im Kreise der Familie und Freunde ganz individuell das Online-Angebot des Theaters Osnabrück.

Das Wunschkonzert des Osnabrücker Symphonieorchesters mit seinem Konzertmeister Michal Majersky als Solisten verspricht einen virtuosen Jahreswechsel. Die Wahl des Publikums fiel auf Christian Sindings romantische ABENDSTIMMUNG, Pablo de Sarasates feurige CARMEN-SUITE und Sergej Rachmaninows sangliche VOCALISE. Werke von Smetana, Bizet, Alfvén und Johann Strauss runden das Programm ab. Der Stream für das KONZERT ZUM NEUJAHRSTAG 2021 steht am 1. Januar zwischen 17 und 20 Uhr kostenfrei zur Verfügung. Es wird um Spenden gebeten. Ab dem 2. Januar ist das Konzert für 9 Euro als Video on demand erhältlich.

Mit Gutscheinen lassen sich Theaterliebhaber*innen an Weihnachten gerne beschenken. Ab sofort können Sie auch außerhalb der Öffnungszeiten der Theaterkasse online Geschenkgutscheine für das Theater Osnabrück kaufen. Die Gutscheine sind ebenfalls einlösbar für unser Digitales Theater. Die Mitarbeiter*innen der Theaterkasse sind per E-Mail unter karten@theater-osnabrueck.de und telefonisch unter 0541/ 76 000 76 (Dienstag – Freitag: 11 Uhr bis 14 Uhr) zu erreichen. Vom 24.12.2020 bis zum 3.1.2021 ist die Theaterkasse nicht erreichbar.

Aktuelle Informationen und Online-Beiträge aller Sparten im Digitalen Theater finden Sie unter www.theater-osnabrueck.de/digitales-theater.html.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑