Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Dinner Krimi im STADEUM, "Bei Verlobung Mord" in StadeDinner Krimi im STADEUM, "Bei Verlobung Mord" in StadeDinner Krimi im STADEUM,...

Dinner Krimi im STADEUM, "Bei Verlobung Mord" in Stade

Samstag, 05. November 2005, 19.30 Uhr, STADEUM Donnerstag, 24. November 2005, 19.30 Uhr

Dienstag, 20. Dezember 2005, 19.30 Uhr

 

Außerdem am 16.2. und 14.3. 2006

 

Im STADEUM kann es einem tatsächlich passieren, des Mordes verdächtigt zu wer-den. Denn an drei Terminen lädt das Kultur- und Tagungszentrum in Kooperation mit dem Stadissimo zu der völlig neu konzipierten Veranstaltung „Dinner Krimi“ ein. Was sich dahinter verbirgt? Erlebnisgastronomie vom Feinsten, und zwar unter dem Motto „Bei Verlobung: Mord!“.

 

Am Samstag, 5. November, am Donnerstag, 24. November, und am Dienstag, 20. Dezember, kann man jeweils ab 19.30 Uhr Gast auf Schloss Coolroy sein. Die Rei-chen und Schönen Schottlands geben sich bei diesem Fest ein Stelldichein. Gefeiert wird die Verlobung der Tochter des Hauses. Der Abend beginnt mit heiterer Musik, die Gäste plaudern und nehmen vergnügt ihren Aperitif - da geschieht vor den Augen aller etwas Unfassbares: Ein Mord!

 

Die STADEUM-Besucher sind nicht nur Augenzeuge des Verbrechens, nein, denn als ein Major von Scotland Yard eintrifft, wird auch mancher harmloser Gast plötzlich zum Tatverdächtigen. Eine spannende Verbrecherjagd beginnt. Wird es durch die detektivische Unterstützung der Gäste gelingen, den echten Täter bis zum Dessert zu überführen?"

 

Mit 69 Euro ist man mit von der kriminellen Partie. Der Eintritt beinhaltet neben span-nender Unterhaltung ein 4-Gänge-Menü plus Aperitif. Natürlich ist das Essen dem Krimi entsprechend abgestimmt. Kein Wunder also, dass auf der Karte folgendes steht: Winterlicher Salat mit ´Blut´- Orangenfilets und Walnüssen - Mörderische Kür-biscremesuppe - Roastbeefroulade vom ´erdolchten´ Rind gefüllt mit Pilzen, Rüb-chengemüse und Kartoffel-Sellerie-Pürree. Und als goldenen Schuss gibt es weiße Schokoladenmousse mit Zimt-Zwetschgen-Ragout. Das perfekte Ereignis für jede Weihnachtsfeier.

 

Karten zum Preis von 69 Euro sind ausschließlich im Ticket-Point in der Birnbaum-Passage, bei der Tourist-Information am Hafen sowie an der STADEUM-Kasse er-hältlich. Telefonische Kartenbestellung unter 04141/409140.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑