Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Don Carlos" von Friedrich Schiller am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken"Don Carlos" von Friedrich Schiller am Saarländischen Staatstheater..."Don Carlos" von...

"Don Carlos" von Friedrich Schiller am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Samstag dem 29. März2014 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

Marquis Posa bittet seinen Jugendfreund, den spanischen Thronfolger Don Carlos, nach Flandern zu ziehen, um die protestantischen Provinzen zu befrieden. Dass ihn Posa instrumentalisiert, begreift Carlos nicht, denn er ist zerrissen von der tragischen Liebe zur jungen Frau seines Vaters und dem Drang, sich endlich bewähren zu dürfen.

Das ist der innere Kreis. Von außen drohen Auf klärung, Reformation und der englische Erzfeind die Grundfesten des spanischen Absolutismus zu erodieren. Carlos springt über seinen Schatten und bittet den Vater um die Mission, die dieser jedoch verweigert. König Philipps Gefolgschaft besteht aus säbelrasselnden Hardlinern, die das inquisitorische Folterarsenal politisch nutzen. Während der Auf klärer Posa trickreich bis in den innersten Machtkreis vorstößt, gerät Carlos unter alle Räder. Am Ende ist es der Großinquisitor, der sein Urteil spricht. Schillers Drama liest sich vor der Folie eines historischen politischen Intrigenspiels als Plädoyer für die Auf klärung. Doch »Don Carlos« ist zugleich ein Polit-Thriller und eine aufwühlende psychologische Studie über einen ungeliebten Sohn.

 

Inszenierung: Christoph Diem

Bühnenbild: Florian Barth

Kostüme: Dorothee Scheiffarth

 

Besetzung

Philipp der Zweite, König von Spanien: Andreas Anke

Elisabeth von Valois, seine Gemahlin: Alexandra Finder

Don Carlos, der Kronprinz: Cino Djavid

Prinzessin von Eboli: Yevgenia Korolov

Marquis Posa, ein Malteserritter: Robert Prinzler

Herzog von Alba: Georg Mitterstieler

Domingo, Beichtvater des Königs: Johannes Quester

Der Großinquisitor des Königreichs: Klaus Meininger

 

Termine Sa 29.03. Fr 04.04. Mi 09.04. Fr 18.04. So 27.04. Fr 02.05. Mi 21.05. Mi 28.05. Mi 11.06. Fr 20.06. Di 24.06. So 29.06. Di 08.07.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑