Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Don Giovanni“ im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen„Don Giovanni“ im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen„Don Giovanni“ im...

„Don Giovanni“ im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Dramma giocoso von Wolfgang Amadeus Mozart

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere: 12.11.2006 / 18.00 Uhr.

Was ist das für ein Held? Er verführt permanent und wahllos junge Damen, ersticht einen erbosten Vater, wird von ehrverletzten Brüdern, betrogenen Geliebten und einer mit Donnerstimme sprechenden Statue verfolgt – und verliert bei all dem nie seine Unverfrorenheit und seinen Humor: Es ist Don Giovanni.

 

Im Ur-Drama des Spaniers Tirso de Molina wurde er treffend „Der Spötter von Sevilla“ genannt und ist seither der Inbegriff des erotisch-vagabundierenden Mannes. So machte Don Giovanni schnell literarische Karriere und wurde dank des Gespanns Mozart / da Ponte 1787 als Fixstern im Opernhimmel eingeschrieben. Ja, der Romantiker E.T.A Hoffmann nannte das Werk die „Oper aller Opern“, und der dänische Philosoph Kierkegaard exemplifizierte in seiner Schrift „Entweder-Oder“ anhand der Oper ein ganzes philosophisches System…

 

Vor allem aber weiß uns der ewige Verführer und Frauenversteher noch heute zu umgarnen und musikalisch zu verführen; und sollte Don Giovannis erotische Existenz und skrupellose Wirkungsweise empören, so lässt uns sein Verschwinden schließlich doch mit dem schalen Geschmack der Trostlosigkeit und Langeweile zurück. Umso spektakulärer ist dafür sein Abgang: Selten wurde den Rachesüchtigen eine solch tief-befriedigende Höllenfahrt des Bösewichts vergönnt…

 

Einführungssoiree mit Öffentlicher Probe: 03.11.2006 / 18.00 Uhr

Premiere: 12.11.2006 / 18.00 Uhr

 

Weitere Termine:

15.11.2006 / 19.30 Uhr; 30.11.2006 / 19:30 Uhr; 09.12.2006 / 19.30 Uhr;

15.12.2006 / 19.30 Uhr; 22.12.2006 / 19.30 Uhr; 26.12.2006 / 15:00 Uhr;

07.01.2007 / 18.00 Uhr; 25.01.2007 / 19:30 Uhr; 03.02.2007 / 19:30 Uhr;

16.02.2007 / 19:30 Uhr; 14.03.2007 / 19.30 Uhr; 01.04.2007/ 18.00 Uhr

 

Leitungsteam:

 

Musikalische Leitung Samuel Bächli

 

Inszenierung Rosamund Gilmore

 

Bühne und Kostüme Carl Friedrich Oberle

 

Chor Nandor Ronay

Dramaturgie Johann Casimir Eule

 

 

Besetzung:

Don Giovanni- Günter Papendell/Melih Tepretmez, Donna Anna – Regine Hermann, Don Ottavio - Sergio Blazquez, Komtur - Nicolai Karnolsky, Donna Elvira – Hrachuhí Bassénz/ Noriko Ogawa-Yatake, Leporello – Joachim G. Maaß, Masetto – Charles Moulton/Günter Papendell/Melih Tepretmez, Zerlina – Leah Gordon

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑