Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Familienabend“ des Kollektivs We Are Family im Salzburger Landestheater Uraufführung: „Familienabend“ des Kollektivs We Are Family im Salzburger...Uraufführung: ...

Uraufführung: „Familienabend“ des Kollektivs We Are Family im Salzburger Landestheater

Premiere Fr, 01.10.2021, 19.30 Uhr

Jede Familie hat sie, die legendären Geschichten, die die Generationen verbinden, die lauten und die leisen Momente. Der Familie kann sich niemand entziehen. Von Geburt an prägt sie unseren Charakter und unser Verständnis von Kommunikations- und Streitkultur ebenso wie Ess- und Wohnkultur.

 

Copyright: Anna-Maria Löffelberger

Sie vermittelt Weltanschauung und wird zur Bühne für große Emotionen. Nirgendwo sonst liegen Lachen und Weinen so eng beisammen. Im Kosmos Familie leben, lieben, streben und streiten wir uns. Wir werden gestärkt, manchmal verletzt, aber immer berührt.

 Aber was bedeutet eigentlich Familie? Wann ist eine Familie glücklich? Diesen Themen stellt sich das neu gegründete Kollektiv „We Are Family“ im Rahmen des Theaterprojekts „Familienabend“.

In der Entwicklungsarbeit stehen die persönlichen Erfahrungen des Schauspielensembles im Mittelpunkt. Aus pointierten Szenen, berührenden Erzählungen und musikalischen Elementen entsteht ein dynamischer und abwechslungsreicher Abend, mit Raum für Überraschungen.

 
Zum Familienabend geladen ist jeden Abend ein anderer Gast. Aus den Bereichen Kabarett, Musical, TV, Politik, Sport und Musik nehmen spannende Persönlichkeiten auf der Familiencouch des Landestheaters Platz, um den Abend mit ihrer Familiengeschichte zu bereichern.

Den Anfang macht zur Premiere Michael Niavarani. Der Theaterdirektor, Kultkabarettist, Schauspieler und Autor hat sich mit dem autobiografisch inspirierten Bestseller „Vater Morgana – Eine persische Familiengeschichte“ als ein Experte absurd-komischer Familienanekdoten erwiesen, die selbst aus einem tieftraurigen Todesfall erwachsen können.

So wird jeder Familienabend zu einem unwiederholbaren und einzigartigen Ereignis. Gemeinsam mit den Schauspielerinnen und Schauspielern des Salzburger Landestheaters, den wechselnden Gästen und dem Publikum entsteht für die Dauer der Vorstellung ein temporäres Familienkollektiv, in dem man sich zu Hause fühlt und die positive Kraft des Kosmos Familie erleben kann.

Inszenierung und Raum Carl Philip von Maldeghem / Mitarbeit Recherche Ivan Vlatkovic

Mit Anja Clementi, Lisa Fertner, Janna Ramos-Violante; Georg Clementi, Maximilian Paier, Gregor Schulz

Termine: 08.10. / 10.10. / 14.10. / 15.10. / 17.10. / 20.10. / 29.10. / 07.11. / 09.11.2021 / 26.01. / 27.01.2022 u. w.

Tickets: +43 (0)662 / 87 15 12-222; service@salzburger-landestheater.at, www.salzburger-landestheater.at   

Die Gäste:

01.10.2021        Michael Niavarani, Kabarettist, Schauspieler, Autor
08.10.2021        Lukas Perman, Musicalstar
10.10.2021        Tricky Niki (15:00), Bauchredner, Comedian Heinrich Schellhorn (19:00), Landeshauptmann-Stellvertreter
14.10.2021        Isabella Schweighofer, Nationalspielerin aus der    Fußballfamilie Grössinger
15.10.2021        Anna Buchegger, Starmania-Gewinnerin 2021
17.10.2021        Ronja Forcher, Schauspielerin, „Bergdoktor-Tochter“
20.10.2021        Alfons Haider, Moderator, Schauspieler
29.10.2021        Toni Innauer, Skispringerlegende
07.11.2021        Fanny Stapf, ORF-Moderatorin, Reporterin
09.11.2021        DJ Ötzi, Schlagerstar
26.01.2022        N.N.
27.01.2022        Christoph Wagner Trenkwitz, Opernballkommentator,    Chefdramaturg Volksoper Wien
01.02.2022        N.N.
06.02.2022        Max Müller, Schauspieler, Sänger
18.02.2022        Gregor Bloéb, Schauspieler
03.03.2022        Harald Martenstein, Zeit-Kolumnist, Autor

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑