Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Doppelpremiere: PERSONALSPIELCHEN - Sensemble Theater i.d. Kulturfabrik Augsburg Doppelpremiere: PERSONALSPIELCHEN - Sensemble Theater i.d. Kulturfabrik...Doppelpremiere:...

Doppelpremiere: PERSONALSPIELCHEN - Sensemble Theater i.d. Kulturfabrik Augsburg

SA, 24. September 2016, 20.30, Bergmühlstraße 34 (Eingang Walterstraße). -----

„CONTRACTIONS“ von Mike Bartlett und „CORPORATE IDENTITY“ von Werner Wüthrich.

Zwei verschiedene Stücke, ein gemeinsames Thema: Was für eine Rolle spielen persönliche Beziehungen am Arbeitsplatz?

Sind sie Karrierebooster oder Karrierehemmnis? Was darf oder muss die Personalabteilung über die Angestellten wissen? Wie weit ist es von der Fürsorgepflicht der Firma bis zur totalen Überwachung? Ab wann wird Wissen im Machtspiel um einen sicheren Arbeitsplatz oder den erhofften Karrieresprung missbraucht?

 

Contractions: In scheinbar harmlosen Small Talks informiert sich die Personalmanagerin über das emotionale Befinden der geschätzten Mitarbeiterin. Emma hat sich verliebt und damit den Vertrag mit der Firma gebrochen. Begriffe wie Liebe, romantische oder sexuelle Beziehungen unterliegen einem juristischen Regulativ, das für Emma zum Alptraum wird.

 

Corporate Identity: Die Berufung in die Konzernspitze erscheint Mike M. Marchant der gerechte Lohn seiner erfolgsorientierten, zielstrebigen Arbeit. Er hat es sich verdient und viel dafür geopfert. Aber noch steht ihm ein psychologischer "Crash-Test" bevor, der seine Persönlichkeit hinterfragt und für ihn und die Betriebspsychologin zum Alptraum eskaliert.

 

Mike Bartlett ist ein englischer Autor und Regisseur. Er hat für verschiedene Theater gearbeitet und u.a. den Old Vic New Voices Award erhalten. 2007 war er Hausautor am Royal Court Theatre, 2011 am National Theatre.

 

Werner Wüthrich ist als freiberuflicher Theaterautor und Schriftsteller tätig. Er war, neben anderen Auszeichnungen und Preisen, Doron-Preisträger des Jahres 2004. Seine Monographie „Bertolt Brecht und die Schweiz“ von 2003 gilt schon jetzt als Standardwerk.

 

mit Kerstin Becke, Sarah Hieber und Florian Fisch

 

Regie: Sebastian Seidel

 

Weitere Termine: 7., 8. und 15. Oktober, 4., 5., 11., 12., 18. und 19. November, je 20.30 Uhr

Sensemble Theater Augsburg – Programm September 2016 Sei te 3

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑