Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Dt. Erstaufführung: "das scheissleben meines vaters // das scheissleben meiner mutter // und meine eigene scheissjugend" von OLIVER KLUCK / ANDREAS ALTMANN, theater an der rott EggenfeldenDt. Erstaufführung: "das scheissleben meines vaters // das scheissleben...Dt. Erstaufführung: "das...

Dt. Erstaufführung: "das scheissleben meines vaters // das scheissleben meiner mutter // und meine eigene scheissjugend" von OLIVER KLUCK / ANDREAS ALTMANN, theater an der rott Eggenfelden

Premiere // Fr, 30. Januar 2015 // 19:30 Uhr. -----

Eine Kindheit der Nachkriegszeit im idyllischen Wallfahrtsort Altötting. Doch die Geschichte, die Andreas Altmann mit das scheißleben meines vaters // das scheißleben meiner mutter und meine eigene scheißjugend erzählt, handelt weder von Gnade noch von Wundern, sondern von brutaler Gewalt und Schrecken ohne Ende.

 

Schonungslos blickt Altmann zurück: auf einen Vater, der als psychisches Wrack aus dem Krieg kommt und den Sohn bis zur Bewusstlosigkeit prügelt, auf eine Mutter, die zu schwach ist, um den Sohn zu schützen und auf ein Kind, das um sein Überleben kämpft. Erst als Jugendlichem gelingt Altmann die Flucht. Weder das Leben seiner Eltern noch seine Jugend können ihn brechen. Sie werden vielmehr der Schlüssel für ein Leben jenseits des Opferstatus‘.

 

Die Autobiographie „Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend” kam 2011 über den deutschsprachigen Büchermarkt wie ein Tsunami. Altmanns Autobiographie berührte einen wunden Punkt, traf viele Menschen seiner Generation ins Mark, lies aber auch Jüngere nicht kalt. So wenig wie die schillernde Persönlichkeit des Autors. Oliver Klucks Text nimmt Altmanns Autobiographie unter die Lupe und stellt Fragen. Max Claessens theatrale Auseinandersetzung mit dem Buch von Altmann und dem Text von Oliver Kluck unternimmt den Versuch, nach Antworten zu suchen.

 

Koproduktion mit dem Les Theâtres de la ville de Luxembourg

 

regie // Max Claessen

bühne und Kostüme // Mirjam Benkner

musikkomposition //Michael Barfuß

musik // Michael Barfuß, Johannes Still

 

Mit // Nora König, Nickel Bösenberg, Luc Feit, Tilman Meyn, Angelika Zacek

 

Sa, 31. Januar 2015 // 19:30 Uhr

So, 01. Februar 2015 // 18:30 Uhr

GROSSES HAUS

 

„AUTOR ZUM ANFASSEN“ / AUTORENLESUNG / FRÜHSCHOPPEN

Am Sonntag, 1. Februar um 11 Uhr findet eine Autorenlesung bei Weißwurst und Bier im „Weltenburger“ am Stadtplatz in Eggenfelden statt. Ein Frühschoppen der besonderen Art. Andreas Altmann liest u. a. aus seinen Werken „Verdammtes Land“, Gebrauchsanweisung für die Welt“ …

 

Karten

Erwachsene 10 € / Studenten 7,50 €

Weißwurst und Bier im Kartenpreis nicht enthalten!

 

Karten für die Veranstaltung sind erhältlich am:

theater // an der rott / Tel.Nr.: 08721 -126898-0

oder

in der Buchhandlung Frauendorfner

Stadtplatz 3, 84307 Eggenfelden Tel.Nr.: 08721 – 912230

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑