Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Dumm gelaufen" von George F. Walker im theater.oberhausen"Dumm gelaufen" von George F. Walker im theater.oberhausen"Dumm gelaufen" von...

"Dumm gelaufen" von George F. Walker im theater.oberhausen

Premiere 28. September 2012 um 19.30 Uhr im Malersaal. -----

Drei 19-jährige treffen sich. Bobby und Tina – und Jill. Eine Aussprache ist fällig. Bobby hat auf einer Party mit einem anderen Mädchen rumgemacht. Und jetzt soll er sich rechtfertigen.

So beginnt George Walkers Stück Dumm gelaufen. Der kanadische Dramatiker wurde 1947 in Toronto geboren. In den 70er Jahren war er Hausautor am dortigen Factory Theatre, zwei Jahre lang dessen Leiter. Er hat die Uraufführungen seiner Stücke meistens selbst inszeniert. Außerdem ist Walker auch Drehbuchautor und hat die erfolgreiche TV-Serie „This is Wonderland“ kreiert und zuletzt auch selbst produziert. George F. Walker lebt mit seiner Familie in Toronto.

 

Toronto muss wirklich sehr schön sein. Aber das heißt noch lange nicht, dass jeder Jugendliche glücklich sein muss, wenn er in Toronto lebt. Walkers „East End Plays“, zu denen auch Dumm gelaufen aus dem Jahr 1993 gehört, erzählen nämlich von den schmutzigen Rändern der Stadt, von den Gebieten, wo die Parks furchtbar schmutzig sind.

 

Regie und Bühne: Christoph Todt

Kostüme: Wibke Winterwerber

Musik: Axel Lindner

Dramaturgie: Tilman Raabke

 

Mit: Ellen Céline Günther, Manja Kuhl / Randolph Herbst

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑