Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Duo con Piano“ - Tanzstück für zwei Pianisten - von und mit Annalisa Derossi & Gianfranco Celestino in Aachen„Duo con Piano“ - Tanzstück für zwei Pianisten - von und mit Annalisa Derossi...„Duo con Piano“ -...

„Duo con Piano“ - Tanzstück für zwei Pianisten - von und mit Annalisa Derossi & Gianfranco Celestino in Aachen

Premiere (im Rahmen des Karlsjahrs 2014): 17. Oktober 2014, 20:00 Uhr & 18. Oktober 2014, 16:00 & 20:00 Uhr, space im Ludwig Forum Aachen, Jülicher Straße 97–109. -----

Duo con Piano - ebenso ein Tanzstück wie eine Musikaufführung- ist eine Identitätssuche mit vielen Facetten - eine Tänzerin und ein Tänzer – eine Pianistin und ein Pianist –eine ausgewanderte Italienerin und ein ausgewanderter Italiener – eine Frau und ein Mann.

Die Beiden spiegeln sich durch ähnliche Biographien wider – als Grenzgänger in der Kunst und im Leben und erzeugen dadurch ebenso Harmonie wie Reibung, Gleichklang wie Dissens. In Duo con Piano verlassen sie die, für uns gewohnte, Schublade einer Kunstform und verbinden ihre gleich starken Kompetenzen – beide tanzen, beiden spielen Piano, beide choreographieren – wer ist wer, wer ist was…?

 

Eine einzigartige Konstellation: zwei Künstler lernen sich zufällig kennen und stellen überrascht fest, dass sie beide Tänzer und Pianisten sind, beide aus Turin stammen, schon früh ausgewandert sind und nun beide im Herzen Europas leben… Ein Tanzstück über diese sensationelle Begegnung.

 

Konzept, Choreographie, Tanz, Musik: Annalisa Derossi, Gianfranco Celestino // Licht: Ulrich Schneider

// Bild: Jonas Maron

 

www.duoconpiano.wordpress.com

 

Im Karlsjahr 2014 setzen sich in Aachen Kulturschaffende auf unterschiedlichste Weise mit Karl dem Großen und seinem „Europagedanken“ auseinander – auch vor und nach den drei großen Karls-Ausstellungen (20.06.-21.09).

 

Weitere Informationen zum Karlsjahr finden Sie hier: www.karldergrosse2014.de

 

Kartenreservierung unter: duoconpiano@web.de

 

Duo con Piano on

Tour:

Esch-sur-Alzette (L) ; Théâtre Municipal:

05.& 06.Dez., 20:00 Uhr

07.Dez. 2014, 17:00 Uhr

Ettelbrück (L); CAPe

20.& 21.März.2015, 20:00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑