Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Ein Blick von der Brücke« von Arthur Miller - Deutsches Theater in Göttingen »Ein Blick von der Brücke« von Arthur Miller - Deutsches Theater in Göttingen...»Ein Blick von der...

»Ein Blick von der Brücke« von Arthur Miller - Deutsches Theater in Göttingen

Premiere am Fr, den 30. Dezember 2016 um 19.45 Uhr | DT— 1. -----

Dass sich die Probleme von Migranten in den letzten 60 Jahren kaum verändert haben, zeigt eindringlich Arthur Millers »Ein Blick von der Brücke«. Eddie Carbone hat sich mit seiner Frau Beatrice und seiner Nichte Catherine im Schatten der Brooklyn Bridge niedergelassen. Als zwei sizilianische Cousins seiner Frau auftauchen, die illegal nach New York gekommen sind, um in Amerika Geld für die hungernde Familie in Italien zu verdienen, gewährt er den beiden Unterschlupf.

Doch als einer der beiden jungen Männer sich in Catherine verliebt, übernimmt Eddie allzu offensichtlich die Rolle des Beschützers der jungen Frau, als dass ihm lautere Motive zu unterstellen sind. In seiner Eifersucht versucht er alles, um die beiden zu trennen. Das junge Paar hat keine Chance zur Gegenwehr, denn ohne Papiere ist Rodolfo auf Gedeih und Verderb Eddie ausgeliefert. Miller verknüpft geschickt eine hochdramatische Eifersuchtsgeschichte mit dem Schicksal zweier junger Einwanderer, die mit großen Erwartungen den Weg über den Atlantik angetreten haben und die bittere Erfahrung machen, dass sie als Illegale nicht nur die Behörden fürchten müssen, sondern dass im Grunde schon kleine private Konflikte ausreichen, um ihre fragile Existenz zu zerstören.

 

Arthur Miller

Brooklyn war der Ort seiner Kindheit. Später dann konnte Arthur Miller (1915-2005) sich bessere Wohnlagen leisten. Bis es aber soweit war, schlug sich der Sohn einer Immigrantenfamilie mit verschiedensten Jobs durch. Auch als erfolgreicher Dramatiker und zeitweiser Ehemann von Marilyn Monroe entlarvte er stetig die Verlogenheit des ›American Dream‹, galt seine Sympathie denjenigen, die auf der Jagd nach Karriere und Wohlstand auf der Strecke blieben.

 

Deutsch von Alexander F. Hoffmann und Hannelene Limpach

 

Regie Ingo Berk

Bühne Damian Hitz

Kostüme Lea Nussbaum

Dramaturgie Sonja Bachmann

 

Mit

Gabriel von Berlepsch, Florian Donath, Florian Eppinger, Marie Seiser, Andrea Strube, Paul Wenning, Gerd Zinck

 

Mi, 11.01.2017

19:45 Uhr

 

Fr, 20.01.2017

19:45 Uhr

 

Fr, 03.02.2017

19:45 Uhr

 

Mo, 13.02.2017

19:45 Uhr

 

Di, 07.03.2017

19:45 Uhr

 

Mi, 22.03.2017

19:45 Uhr

 

Fr, 07.04.2017

19:45 Uhr

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑