Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Ein Staat, ein guter Staat" - Polit-Operette nach Motiven von Jura Soyfers Astoria im Schauspiel Hannover"Ein Staat, ein guter Staat" - Polit-Operette nach Motiven von Jura Soyfers..."Ein Staat, ein guter...

"Ein Staat, ein guter Staat" - Polit-Operette nach Motiven von Jura Soyfers Astoria im Schauspiel Hannover

Premiere 20.04.2013, 19:30. -----

Der geschasste Außenminister Luitpold langweilt sich im Ruhestand zu Tode. Seine junge Frau Gwendolyn möchte ihm deshalb zum Geburtstag einen kleinen Staat schenken. Leider sind selbst die abgewirtschafteten osteuropäischen Staaten noch zu teuer.

Der Penner Hupka bringt sie auf eine Idee: Wichtig sind nicht die Staatsgrenzen, sondern die Staatsbürger. Also wird der Staat »Astoria« erfunden und Hupka sein erster Staatsbürger. Seiner patriotischen Begeisterung ist es zu verdanken, dass sich die junge Republik »Astoria« schon bald vor Einwanderungswilligen kaum noch retten kann.

 

Der österreichische Dramatiker und Kabarettist Jura Soyfer lieferte mit seinem 1937 entstandenen Stück Astoria die Vorlage für Jürgen Kuttners Polit-Operette, die mit allem versehen ist, was zur lustvollen Analyse von untergehenden Utopien und aufstrebenden Politikern taugt.

 

Regie Jürgen Kuttner + Bühne Constanze Kümmel + Kostüm Nina Gundlach + Musik Tatjana Besson + Video Sebastian Pircher

 

Carolin Eichhorst + Philippe Goos + Mathias Max Herrmann + Elisabeth Hoppe + Wolf List + Thomas Mehlhorn + Sandro Tajouri + Musiker Bernd Verch + Musiker Helmar Kreysíg + Musiker Torsten Schlarbaum + Musikerin Maren van Ham / Tatjana Besson

 

21.04. So 19:30

27.04. Sa 19:30

02.05. Do 19:30

03.05. Fr 19:30

11.05. Sa 19:30

15.05. Mi 19:30

16.05. Do 19:30

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑