HomeBeiträge
„Eine Familie – August: Osage County“ von Tracy Letts, Theater am Kurfürstendamm Berlin „Eine Familie – August: Osage County“ von Tracy Letts, Theater am... „Eine Familie – August:...

„Eine Familie – August: Osage County“ von Tracy Letts, Theater am Kurfürstendamm Berlin

Premiere am 22. Januar 2015. -----

Auslöser für die Zusammenkunft der Westons ist das Verschwinden des Oberhaupts. Beverly, pensionierter Professor, gescheiterter Dichter und überzeugter Trinker, lässt seine Frau Violet ohne Nachricht in der Obhut einer neu engagierten Haushaltshilfe zurück.

Aus allen Teilen des Landes reist daraufhin die Verwandtschaft an, um der Mutter beizustehen. Es versammeln sich die drei erwachsenen Töchter nebst Anhang, dazu Violets Schwester mit Mann und Sohn. Unter der verbalen Terrorherrschaft der tablettensüchtigen Matriarchin gerät das Treffen zum giftig-komischen Psychokrieg der Generationen, in dem Lebenslügen kollabieren und Geheimnisse platzen.

 

Dramatiker Tracy Letts zeichnet mit fein balancierter Mischung aus Tragik und tiefschwarzem Humor das Gemälde vom Niedergang eines amerikanischen Clans. Das Stück gewann nach seiner Uraufführung am Broadway 2008 den Pulitzer-Preis und wurde 2013 unter anderem mit Meryl Streep, Julia Roberts und Ewan McGregor verfilmt.

 

Regisseur Ilan Ronen, Leiter des Habima National Theatre in Tel Aviv, hat „August: Osage County“ bereits 2009 in Israel aufgeführt. Bei seiner ersten Inszenierung in Berlin wird der Vater der Gorki-Hausregisseurin Yael Ronen das Stück noch einmal ganz neu ausdeuten. Unter anderem spielen Annette Frier („Danni Lowinski“-Reihe), Friederike Kempter („Tatort Münster“) und Ursula Karusseit („In aller Freundschaft“) in dieser freien Produktion im Theater am Kurfürstendamm.

 

„Eine Familie – August: Osage County“ ist nach „Gerüchte, Gerüchte“ von Neil Simon am Ku'damm und „Abgesoffen“ von Carlos Eugenio Lopez am Gorki die dritte Arbeit der unabhängigen Berliner Company santinis production GmbH von Ivan Vrgoč.

 

EINE FAMILIE

von Tracy Letts, Deutsch von Anna Opel

Regie: Ilan Ronen

Bühne: Tal Shacham

Kostüm: Magdalena Emmerig

Musik: Ivan Vrgoč

 

Mit Annette Frier | Ursula Karusseit | Friederike Kempter | Felix von Manteuffel | Eva Löbau | Marion Breckwoldt | Jan Messutat | Ivan Vrgoč | Jaron Löwenberg | Amelie Plaas-Link | Eva Bay

 

Theater am Kurfürstendamm, Kurfürstendamm 209, 10719 Berlin

Tickets unter: 030/88 59 11 88

 

Alle Vorstellungen ab 23. Januar mit englischen Übertiteln / All performances from January 23 onwards with English surtitles

 

Vorstellungen bis 13. Februar / 14. April bis 03. Mai 2015

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑