Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Eine Familie" von Tracy Letts im Theater St.Gallen"Eine Familie" von Tracy Letts im Theater St.Gallen"Eine Familie" von Tracy...

"Eine Familie" von Tracy Letts im Theater St.Gallen

Premiere Freitag, 2. Juni 2017, 19.30 Uhr,, Grosses Haus. -----

Eine reinste Psychoschlacht der Generationen ist diese fesselnde Familientragödie, die sich stets zwischen Tragik und beklemmender Komik bewegt. Für Beverly Weston, einen pensionierten Hochschulprofessor, wird es zunehmend mühsamer, die amerikanische Normalität einer glücklichen Familie aufrechtzuerhalten. Frustriert ertränkt er seinen quälenden Alltag im Alkohol.

Als er plötzlich verschwindet, trommelt seine krebskranke, tablettensüchtige Ehefrau Violet die gesamte Familie zusammen. Nicht lange, und das Zusammentreffen gerät zur Schlammschlacht, in der Lebenslügen kollabieren und Geheimnisse platzen. 2008 erhielt Letts für sein Stück, das erkennbar von Grössen wie Tennessee Williams oder Eugene O’Neill beeinflusst ist, unter anderem den Pulitzer-Preis. 2013 entstand die Verfilmung unter dem Titel Im August in Osage County mit Meryl Streep in der Hauptrolle.

 

Inszenierung Wojtek Klemm

Bühne Magdalena Gut

Kostüm Julia Kornacka

Musik Albrecht Ziepert

Choreografie Katarzyna Sitarz

Dramaturgie Anja Horst

 

Beverly HansJürg Müller

Violet Birgit Bücker

Barbara Diana Dengler

Bill Marcus Schäfer

Jean Katrija Lehmann

Ivy Anja Tobler

Karen Anna Blumer

Mattie Fae Catriona Guggenbühl

Charlie Bruno Riedl

Little Charles Oliver Losehand

Johnna Jessica Cuna

Sheriff Gilbeau Matthias Albold

Steve Christian Hettkamp

 

Weitere Vorstellungstermine: 7. und 9. Juni jeweils 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑