Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Einige Nachrichten an das All" von Wolfram Lotz im Theater St.Gallen"Einige Nachrichten an das All" von Wolfram Lotz im Theater St.Gallen"Einige Nachrichten an...

"Einige Nachrichten an das All" von Wolfram Lotz im Theater St.Gallen

Premiere Samstag, 8. April 2017, 19.30 Uhr, Grosses Haus. -----

Wolfram Lotz, der 2015 in der Kritikerumfrage von «Theater heute» zum Dramatiker des Jahres gewählt wurde, zeigt in seinem Stück, dass er Philosophie, Trash und Kunst aufs Herrlichste kollidieren lassen kann. Provokant und hochkomisch mixt er in seinen Texten Realität und Fiktion.

Die beiden Theaterfiguren Lum und Purl suchen den Sinn ihres Daseins, als wären sie bei Beckett. Sie glauben, ein gemeinsames Kind könnte ihnen diesen liefern. Ein Showmaster, der sich als der ‹Leiter des Fortgangs› tituliert, moderiert eine Show, in der mehr oder weniger Berühmte aus Geschichte, Medien und Kunst Nachrichten in die Tiefen des Universums senden können. Diese sollen sich aber bitte auf ein Wort beschränken!

 

Unter den Gästen befinden sich unter anderem: Heinrich von Kleist und Doris Leuthard. Lotz lässt gern reale Figuren auftreten, er lässt Tote wieder lebendig werden, und er baut – für ein Theaterstück höchst ungewöhnlich – Fußnoten ein, die den Text pointiert kommentieren.

 

Inszenierung Barbara-David Brüesch

Bühne Damian Hitz

Kostüm Heidi Walter

Musik Stefan Pinkernell

Sounddesign Martin Hofstetter

Dramaturgie Armin Breidenbach

 

Purl Schweitzke Bruno Riedl

Lum Tobias Graupner

Der Leiter des Fortgangs Oliver Losehand

Schwester Inge | Unhold | Hilda Diana Dengler

Der alleinerziehende Klaus Albers |

Dicke Frau Christian Hettkamp

Pofalla | Kleist | Rafinesque Anja Tobler

Fußnote Birgit Bücker

 

Kinderstatisterie des Theaters St.Gallen

 

Weitere Vorstellungstermine: 19. April 19.30 Uhr, 23. April 17 Uhr, 28. April, 5., 21. Mai, 6. Juni 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑