Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"El Salvador" im Theater Mönchengladbach"El Salvador" im Theater Mönchengladbach"El Salvador" im Theater...

"El Salvador" im Theater Mönchengladbach

Premiere: Freitag, 10. Februar 2006:

"El Salvador" von Rafael Lima

Seit Jahren tobt im südamerikanischen El Salvador ein mörderischer Bürgerkrieg. In einer Hotelsuite mitten in der Hauptstadt hat eine Gruppe amerika-nischer Journalisten ihr Hauptquartier aufgeschlagen. Hier, nicht weit vom Kampfgeschehen entfernt, werden sie Zeugen der verheerenden Zerstörun-gen des Krieges.

 

Ihr Job ist die Dokumentation des Grauens, ihr Ziel: das Titelfoto auf der New York Times, der Aufmacher in den

amerikanischen Abendnachrichten, kurz: der große Coup. Der andauernden Konfrontation mit den Grausamkeiten des Krieges und dem unvorstellbaren Elend der Men-schen begegnen sie mit Alkohol, Drogen und menschenverachtendem Zynismus. Eine moralische Haltung können und wollen sie sich nicht leisten. Doch als bei einem Angriff amerikanischer Kampfhubschrauber ein kleiner Junge vor laufender Kamera erschossen wird, kommt es zum Streit…

 

Der moderne Kriegsjournalismus ermöglicht es der ganzen Welt, unmittelbar Zeuge von Kriegsgeschehnissen zu werden – in Echtzeit und Nahaufnahme, je sensationeller, desto besser. Doch wie weit darf ein Journalist im Dienste der Einschaltquote gehen?

Für sein ebenso packendes wie politisch brisantes Drama wurde Ex-CNN-Korrespondent Rafael Lima mit dem Drama Critics Circle Award ausgezeichnet.

 

Inszenierung: Matthias Kniesbeck

Bühne und Kostüme: Monika Gora

Es spielen: Joachim Henschke, Matthias O. Schneider, Christopher Wint-gens, Stefan Diekmann, Sven Seeburg, Adrian Linke und Tanya Barut.

 

Karten gibt es an der Theaterkasse, Tel.: 02166/6151-100, an allen Ti-cket-Online-Vorverkaufsstellen oder unter www.dticket.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Untiefen

Ein schwarzer kubistischer Hügel mit scharfen Graten ersetzt die schottische Landschaft. Ein erschöpfter Macbeth, blutbeschmiert nach der Schlacht, wird von drei Hexen, kahlköpfigen geschlechtlosen…

Von: Dagmar Kurtz

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑