Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
EMILIA GALOTTI von Gotthold Ephraim Lessing, Volkstheater RostockEMILIA GALOTTI von Gotthold Ephraim Lessing, Volkstheater RostockEMILIA GALOTTI von...

EMILIA GALOTTI von Gotthold Ephraim Lessing, Volkstheater Rostock

Premiere Freitag, 28. April 2017, 19:30 Uhr, Großes Haus. -----

Hettore Gonzaga, der Prinz von Guastalla, ist gelangweilt. Die Geliebte nervt, die Ausritte und Spaziergänge sowieso, die Partys und Geschäfte – eigentlich das ganze Leben am Hof. Interessant ist allerdings das junge Mädchen, das er neulich gesehen hat.

 

Diese Emilia Galotti bekommt er nicht aus dem Sinn. Als er erfährt, dass sie heiraten soll, wird die Lust des Spielers und Jägers in ihm geweckt. Er muss dieses Mädchen haben. Seinem Kammerherren gibt er freie Hand. Marinelli soll nicht nur die Hochzeit verhindern, er soll Emilia auf das Lustschloss des Grafen bringen. Mit welchen Mitteln – das ist einerlei.

 

In einer Koproduktion mit dem Theater an der Parkaue Berlin bringt das Volkstheater Lessings Trauerspiel auf die Bühne – frisch und heutig, als bitterböse Komödie mit tödlichem Ausgang.

 

Regie: Kay Wuschek

Ausstattung: Juan León

 

Mit: Katja Plodzistaya, Ulrich K Müller, Juschka Spitzer, Bernd Färber, Sandra-Uma Schmitz, Petra Gorr, Ulf Perthel, Markus Paul, Inga Wolff

 

WEITERER TERMIN

Sonntag, 30. April 2017, 15:00 Uhr, Volkstheater Rostock – Großes Haus

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑