Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
English Theatre Berlin schreibt seinen zweiten Stücke-Wettbewerb für englischsprachige Zehn-Minuten-Stücke aus.English Theatre Berlin schreibt seinen zweiten Stücke-Wettbewerb für...English Theatre Berlin...

English Theatre Berlin schreibt seinen zweiten Stücke-Wettbewerb für englischsprachige Zehn-Minuten-Stücke aus.

Thema: Utopie/Dystopie, Einsendeschluss: 22. Dezember 2010.

 

Wie wird die Welt der Zukunft aussehen? Der Phantasie der Stückeschreiber/innen sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Die folgenden Fragestellungen sollen nur die Bandbreite der Zukünfte veranschaulichen: Wurde auf der Erde oder anderswo intelligentes Leben gefunden? Wurde eine Technologie erfunden, die Zeit spart, und wenn ja, was machen die Menschen mit dieser Zeit? Haben die Enkel der Stuttgart 21 Proteste eine neue Form der Demokratie entwickelt? Werden die Zoos von Tieren bevölkert, die aus gentechnisch veränderten Tomaten entstanden sind? Sitzt Heidi Klumm als Monarchin im wiedererbauten Berliner Stadtschloss, oder ist dort das Parlament der Tiere? Gibt es noch Liebeskummer?

 

Die Stücke sollten mit maximal 4 Schauspielern und einem unkomplizierten Bühnenbild aufführbar sein. Weitere Wettbewerbsbedingungen stehen auf der Webseite des Theaters: www.etberlin.de/content/view/277/44

 

Einsendeschluss: 22. Dezember 2010

English Theatre Berlin, Fidicinstraße 40, 10965 Berlin Kreuzberg

Eine fünfköpfige Jury wird die fünf besten Ten-Minute Plays auswählen.

Die Gewinner werden am 19. Januar bekannt gegeben.

Die Stücke werden im Frühjahr 2011 im English Theatre Berlin uraufgeführt.

Das Preisgeld beträgt je 100 Euro.

 

Der erste Ten-Minute Plays Wettbewerb verlief äußerst erfolgreich. Die Gewinnerstücke hatten im Juni 2010 Premiere und werden vom 3. bis 5. Dezember 2010 nochmal gezeigt.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑