Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ERÖFFNUNGSPREMIERE BURGTHEATERERÖFFNUNGSPREMIERE BURGTHEATERERÖFFNUNGSPREMIERE...

ERÖFFNUNGSPREMIERE BURGTHEATER

mit Ferdinand Raimunds DER VERSCHWENDER am 16. September. Als sein Burgtheaterdebut inszeniert Stefan Bachmann das Zaubermärchen mit Gerd Böckmann, Cornelius Obonya, Michael Wittenborn, Kitty Speiser, Branko Samarovski, Regina Fritsch sowie den neuen Ensemblemitgliedern Teresa Weißbach und Christian Nickel u.v.a.. DER VERSCHWENDER ist Teil des Jubiläumsprogramms, denn er war eines der vier Stücke, mit dem 1955 das Burgtheater nach dem Krieg wiedereröffnet wurde.

ERÖFFNUNGSPREMIERE IM AKADEMIETHEATER Die erste Uraufführung dieser Spielzeit folgt zwei Tage darauf am 18. September mit Gert Jonkes neuem Stück DIE VERSUNKENE KATHEDRALE. Nach dem großen Erfolg von CHORPHANTASIE konnte wieder Christiane Pohle als Regisseurin gewonnen werden. In Jonkes kunstvoll verschlungenem Spiel um -Sündenfall, Inferno und Paradies- sind Markus Hering, Petra Morzé, Bibiana Zeller, Peter Matic, Martin Schwab u.a. zu sehen.

 

ERÖFFNUNGSPREMIERE IM KASINO Da Sebastian Hartmanns neue Inszenierung (Premiere am 1. Oktober) bereits mit September im Vorverkauf ist, möchten wir hier auch auf sie verweisen: Er inszeniert mit Maria Happel, Libgart Schwarz, Myriam Schröder u.a. Rainer Werner Fassbinders Stück über Liebe und Macht, DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑