Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Erste Aktion der „PopulistInnen“Erste Aktion der „PopulistInnen“Erste Aktion der...

Erste Aktion der „PopulistInnen“

 

Gerade einmal zwei Wochen nach ihrer Gründung landet die von den AktionskünstlerInnen "Peng! Collective" gemeinsam mit dem Schauspiel Dortmund gegründete PR-Agentur DIE POPULISTINNEN ihren ersten Coup im Kampf für das Gute.

Auf der Website www.machwaszaehlt.de veröffentlichten sie am Montag, 23. November, eine Kampagne gegen die aktuelle Werbeoffensive der Bundeswehr. Die Bundeswehr hatte am selben Tag, an dem sich DIE POPULISTINNEN auf der großen Bühne im Schauspielhaus erstmalig ihrem Publikum vorstellten (6. November 2015), ihre bisher größte Werbekampagne gestartet.

 

Im Internet (www.machwaswirklichzaehlt.de) und mit großflächigen Plakaten im öffentlichen Raum wirbt die Bundeswehr derzeit mit Slogans wie "Wahre Stärke findest Du nicht zwischen zwei Hanteln" und "Krisenherde löschst Du nicht mit Abwarten und Teetrinken" um Nachwuchs. Flankiert wurde die Website der POPULISTINNEN-Gegenkampagne durch eine Twitter-Aktion.

 

Unter dem Hashtag #machwaszählt wurde dazu aufgerufen, die Slogans der Bundeswehr umzudichten und Gegenargumente zu liefern. Zeitweise war der Hashtag am Montag unter den Trending-Topics auf Platz 2: Hinter #helmutschmidt und vor #bvbhv (zur Hauptversammlung des BVB).

 

Mehr Informationen unter www.machwaszaehlt.de. Die zweijährige Kooperation "Die Populistinnen" zwischen dem Schauspiel Dortmund und dem Peng! Collective wird im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes gefördert.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑