Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Europaweiter Wettbewerb zum Stückemarkt des Berliner Theatertreffens: Vielfältige Formen von Autorschaft Europaweiter Wettbewerb zum Stückemarkt des Berliner Theatertreffens:...Europaweiter Wettbewerb...

Europaweiter Wettbewerb zum Stückemarkt des Berliner Theatertreffens: Vielfältige Formen von Autorschaft

Open Call. Einsendeschluss: 15. Dezember 2014. -----

2015 setzt der Stückemarkt des Theatertreffens seine Suche nach neuen Theatersprachen fort. Um eine möglichst große Vielfalt von zeitgenössischen Formen der Autorschaft zu präsentieren, wird die Auswahl für den Stückemarkt wieder im Rahmen eines europaweiten Wettbewerbs getroffen.

DramatikerInnen wie TheatermacherInnen sind gleichermaßen aufgerufen, sich zu bewerben. Es können Theatertexte sowie fertige Theaterprojekte eingesendet werden. Voraussetzung für die Bewerbung ist, dass das Medium Sprache ein Hauptaspekt der Arbeit darstellt und die Künstler_innen am Anfang ihrer Karriere stehen. Auch Theater, Verlage und Hochschulen können Stücke einreichen.

 

Die neuberufene Jury des Stückemarkts wählt aus den Einsendungen insgesamt fünf Arbeiten aus, die während des Theatertreffens (1. – 17. Mai 2015) als Szenische Lesungen oder Gastspiele gezeigt werden. Die Stücke sollen gleichberechtigt nebeneinander stehen und ein Tableau vielfältiger Formen der Autorschaft zeigen.

 

Die Mitglieder der Stückemarkt-Jury 2015 sind:

Tim Etchells, Autor, Regisseur und Performer (Forced Entertainment),

New York/Sheffield

Helgard Haug, Autorin und Regisseurin (Rimini Protokoll), Berlin

Lutz Hübner, Autor, Berlin

Milo Rau, Autor und Regisseur, Zürich/Köln

Yvonne Büdenhölzer, Leiterin Theatertreffen, Berlin

 

Der Stückemarkt des Theatertreffens ist die älteste Förderinitiative für Gegenwartsdramatik im deutschsprachigen Raum. Seit über 35 Jahren treibt er Innovationen voran, indem er neue Stimmen für das Theater entdeckt.

 

Als erstes Förderprogramm für AutorInnen erweiterte der Stückemarkt 2012 den Begriff von Theatertext und Autorschaft; es konnten sich neben klassischen Dramatikern auch Theaterkollektive mit Projektkonzepten bewerben. Vier Theatertexte und ein Konzept für ein Theaterprojekt wurden eingeladen.

 

Nach dem Bilanzieren im Jubiläumsjahr 2013 präsentierte der Stückemarkt 2014 drei Grenzgänger zeitgenössischer Autorenschaft, die in einem kuratorischen Prozess von Theatertreffen-Paten ausgewählt wurden. Um eine größere Vielfalt von zeitgenössischer Autorschaft im Theater zu zeigen, wird für die Ausgabe 2015 wieder ein offener Wettbewerb ausgerufen.

 

Kontakt: Christina Zintl, Dramaturgin Theatertreffen

stueckemarkt2015@berlinerfestspiele.de

 

Detaillierte Informationen zur Ausschreibung unter

www.berlinerfestspiele.de/theatertreffen

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑