Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Eva Rottmann erhält den Publikumspreis des Stück Labor Basel Eva Rottmann erhält den Publikumspreis des Stück Labor Basel Eva Rottmann erhält den...

Eva Rottmann erhält den Publikumspreis des Stück Labor Basel

Mehr als 700 Besucher bei Werkstattaufführungen und Stückparcours

 

Den mit insgesamt 3000 Schweizer Franken dotierten und vom Theaterverein Basel und der Basler Zeitung unterstützten Publikumspreis des Stück Labor Basel erhält in diesem Jahr Eva Rottmann (25).

Die Zürcher Autorin lag mit ihrem Stück „Skills“ über eine Gruppe junger Skater und das Lebensgefühl Heranwachsender in der Publikumsgunst knapp vor den anderen beiden Stücken „Geschwister“ von Lorenz Langenegger und „Der Reisläufer“ Daniel Goetsch.

 

In einer vorläufigen Bilanz ziehen die Verantwortlichen des Stück Labor Basel, der Projektleiter Peter-Jakob Kelting und Schauspieldirektor Elias Perrig, eine positive Bilanz der Werkstatttage Schweizer Dramatik. Sowohl die Werkstattaufführungen der drei Stücke als auch der Stückparcours mit Ausschnitten aus 14 Theatertexten aus der Deutschschweiz und der Westschweiz waren mit insgesamt über 700 Zuschauer sehr gut besucht. Die Publikumsgespräche mit den Autoren gaben einen konstruktiven Einblick in die Entwicklung der Stücke, die nun zur Uraufführungsreife gebracht werden.

 

Auf dem abschliessenden „Autorenfrühstück“ mit Autoren, Theatermachern und Vertretern der Förderinstitutionen wurde zudem eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit der französischsprachigen Dramatikerszene verabredet. Bereits im kommenden Jahr soll versucht werden, den zweisprachigen Stückparcours nicht nur in Basel sondern mit einem Westschweizer Partnertheater zu präsentieren.

 

Die Bewerbungsfrist für das Stück Labor Basel 2010 hat bereits begonnen. Schweizer Autorinnen und Autoren können sich bis zum 1. September 2009 mit einem Stückprojekt bewerben, das bis zu den Werkstatttagen im Juni 2010 in Zusammenarbeit mit Mentoren aus der Theaterpraxis entwickelt wird. Nähere Informationen unter www.stuecklaborbasel.ch.

 

Stück Labor Basel. Werkstatttage Schweizer Dramatik

Nähere Informationen: www.stuecklaborbasel.ch

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE FASZINATION DES RAUMS - "Creations X - XII" mit dem Stuttgarter Ballett im Schauspielhaus Stuttgart

Mehr noch als bei anderen Kompanien hat gerade das Stuttgarter Ballett einen ganz besonderen Bezug zum Raum und seinen Veränderungen. Dies machen die interessanten Arbeiten von jungen italienischen…

Von: ALEXANDER WALTHER

SCHATTEN EINES DORFES - Deutsche Erstaufführung "Die Bagage" von Monika Helfer im Studiotheater Stuttgart

Die Inszenierung von Lisa Wildmann nach dem Roman "Die Bagage" der 1947 in Au/Bregenzerwald geborenen Autorin Monika Helfer lebt von suggestiven psychologischen Beobachtungen und starken…

Von: ALEXANDER WALTHER

EFFEKTVOLLE WENDUNGEN - "Der letzte Vorhang" von Maria Goos im Theater Atelier/STUTTGART

Dieses Stück von Maria Goos (die in den Niederlanden als Multitalent viele Fernsehpreise gewann) verpackt eine komplizierte Dreiecksbeziehung geschickt zu einem durchaus spannenden Stück mit…

Von: ALEXANDER WALTHER

Traum oder Wirklichkeit? "Die Tote Stadt" von Erich Wolfgang Korngold in der Deutschen Oper am Rhein

Nach dem Tod seiner über alles geliebten Frau Marie hat sich Paul nach Brügge zurückgezogen, einer Stadt, die für ihn mit ihren alten kleinen Häusern, kleinen Gassen und zahlreichen Kanälen einen…

Von: Dagmar Kurtz

VERWIRRSPIEL IM HOTEL - Mozarts "Don Giovanni" in der Staatsoper Stuttgart

Andrea Moses inszeniert Mozarts Meisterwerk in einem Hotel als Labyrinth gegenseitiger Täuschungen und Enttäuschungen. Auch hier eilt Don Giovanni als unwiderstehlicher Verführer von einer Eroberung…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑