Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Fast normal (Next to Normal)", Musical von Tom Kitt und Brian Yorkey, Theater für Niedersachsen Hildesheim "Fast normal (Next to Normal)", Musical von Tom Kitt und Brian Yorkey,..."Fast normal (Next to...

"Fast normal (Next to Normal)", Musical von Tom Kitt und Brian Yorkey, Theater für Niedersachsen Hildesheim

Premiere 12. April 2014 um 19.30 Uhr im Stadttheater Hildesheim. -----

Die Goodmans sind eine ganz normale amerikanische Vorstadtfamilie. Vater Dan geht zur Arbeit, Mutter Diana ist sexuell frustriert, die 16-jährige Tochter Natalie schläft nicht gut und ist musikalisch hochbegabt.

Der 17-jährige Sohn Gabe zeigt pubertäres Benehmen, wie es für einen Heranwachsenden üblich ist. Doch als Diana beginnt auf dem Küchenboden Pausenbrote auf Vorrat zu schmieren ist für Dan klar: Seine Frau sollte sich schleunigst wieder in Therapie begeben. Denn Diana leidet seit Jahren unter einer bipolaren Störung mit Wahnvorstellungen. Die Familie geht, jeder auf seine eigene Art, mit der aufgeladenen Situation und den Auswirkungen der Krankheit um.

 

Das 2008 am Broadway uraufgeführte Musical erzählt spannend und berührend den Alltag dieser fast normalen Familie. 2009 für elf Tony-Awards nominiert wurde Fast Normal ein Jahr später mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet, der äußerst selten an Musicals vergeben wird. Die Musik unterstützt die Unberechenbarkeit dieser Krankheit und überrascht mit großen lyrischen Bögen und starken Rocknummern. Ein mitreißendes Kammermusical, das ans Herz und unter die Haut geht.

 

Deutsch von Titus Hoffmann

 

Inszenierung Craig Simmons

Musikalische Leitung Andreas Unsicker

Bühne und Kostüme Steffen Lebjedzinski

 

Mit Caroline Kiesewetter (Diana Goodman), Alexander Prosek (Dan Goodman), Jonas Hein (Gabe Goodman), Caroline Zins (Natalie Goodman), Tim Müller (Henry), Jens Plewinski (Dr. Fine/ Dr. Madden)

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑