Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Faust", Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe, STADTTHEATER BREMERHAVEN "Faust", Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe, STADTTHEATER BREMERHAVEN "Faust", Tragödie von...

"Faust", Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe, STADTTHEATER BREMERHAVEN

Premiere: 5. November 2011 / Großes Haus / 19.30 Uhr. -----

"Habe nun, ach!" Philosophie, Juristerei, Medizin, Theologie - viel hat Faust studiert, um das Wesen der Welt und den Sinn des Lebens zu begreifen. Doch nichts konnte ihm eine befriedigende Erkenntnis verschaffen.

So wird der ewig Suchende zu einem willkommenen Spielzeug für Mephisto. Der hat mit Gott gewettet, dass es ihm gelingen wird, Faust vom rechten Weg abzubringen und nun führt er ihn aus seiner beschränkten Welt zu ganz neuen Versuchungen. Und nicht zuletzt zu Gretchen …

 

Fast sein ganzes Leben hat Goethe sich mit dem Faust-Stoff beschäftigt. Sein «Faust» ist eines der größten Werke deutschsprachiger Dichtung, vor allen Dingen aber großes Theater: Eine Reise "vom Himmel durch die Welt zur Hölle" auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

 

Inszenierung: Thomas Oliver Niehaus

Musik: Patrick Schimanski

Bühne: Geelke Gaycken

Kostüme: Alice Nierentz

Dramaturgie: Sibille Hüholt

Regieassistenz: Kirsten Söhl

 

Faust: Andreas Möckel

Mephistopheles: Martin Bringmann

Wagner: Walter Schmuck

Margarete: Meret Mundwiler

Marthe Schwerdtlein: Sascha Maria Icks

Valentin: Walter Schmuck

 

Lieschen: Isabel Zeumer

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑