Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
FESTIWALLA 2016, 6. – 9. Juli 2016, ufaFabrik Berlin: "Himmel auf Erden? Glaube – Wissen – Widerstand"FESTIWALLA 2016, 6. – 9. Juli 2016, ufaFabrik Berlin: "Himmel auf Erden?...FESTIWALLA 2016, 6. – 9....

FESTIWALLA 2016, 6. – 9. Juli 2016, ufaFabrik Berlin: "Himmel auf Erden? Glaube – Wissen – Widerstand"

Das fünfte von jungen Kulturschaffenden selbstorganisierte FESTIWALLA ist ein Theaterfestival mit einem Remix aus Kultur, Diskurs und politischem Aktivismus. Fragen nach Glauben und Religiosität sind überall und sie sind hoch politisch. Sie spielen eine wichtige Rolle im Kampf um kulturelle Identitäten, wirtschaftliche Macht und sind wichtige Elemente in Debatten um Außenpolitik und Migration. Wer bestimmt heutige Glaubensätze in Medien, Politik und Wirtschaft?

 

 

FESTIWALLA stört herrschende Diskurse mit Theaterproduktionen, interaktiven Workshops, Performances, Musik und Aktion - veranstaltet von jungen Kulturschaffenden verschiedener Herkunft, verschiedenen Glaubens, aus Berlin, Deutschland und der Welt. Mit dabei sind unter anderem die Werkstattgruppe Schaubühne, das Junge Schauspiel Frankfurt, der Jugendclub des Gorki mit den Aktionist*innen und viele mehr.

 

Mit jährlich über 4.000 Festivalbesuchern und der Unterstützung einer der größten Kultureinrichtungen in Berlin, dem HKW, verschaffen sich Jugendliche mit dem FESTIWALLA Gehör bei einem breiten Publikum. Kunst dient ihnen dabei als Sprachrohr, um ihre Perspektiven zu artikulieren.

 

FESTIWALLA 2016 bietet eine Vielzahl von Veranstaltungsformaten mit über zehn Theaterproduktionen - jenseits einer Trennung sogenannter Hoch- und Jugendkultur. Der Ticketpreis für die Theaterstücke liegt bei 1 – 15 €, je nach Möglichkeit und persönlichem Ermessen auf freiwilliger Basis, um einem breiten Publikum den Zugang zu ermöglichen. Die Workshops und das Rahmenprogramm sind kostenlos.

 

FESTIWALLA 2016 wird präsentiert vom JugendtheaterBüro Berlin mit freundlicher Unterstützung vom Haus der Kulturen der Welt und der ufaFabrik Internationales Kultur Centrum e.V. Gefördert durch die Lotto Stiftung Berlin.

 

Alle Infos:

www.festiwalla.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑