Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
FRÄULEIN JULIE nach August Strindberg - Badisches Staatstheater KarlsruheFRÄULEIN JULIE nach August Strindberg - Badisches Staatstheater KarlsruheFRÄULEIN JULIE nach...

FRÄULEIN JULIE nach August Strindberg - Badisches Staatstheater Karlsruhe

Premiere Sonntag, 18. Dezember 2022 um 19 Uhr, Studio

Mittsommernacht auf einem schwedischen Landgut. Die junge Grafentochter Julie lässt sich mit dem Hausdiener Jean ein. Ungehemmt flirtet sie mit ihm, provoziert und beschimpft ihn, wird zudringlich – bis der Möchtegern-Aristokrat nachgibt und gleichzeitig die ihm gebotene Chance erkennt. Ein raffiniertes Spiel um Liebe und Macht beginnt – und im Licht des neuen Morgens sind die Rollen scheinbar vertauscht: Jean ist Herr der Lage, Julie die Gefallene und Gedemütigte.

 

Copyright: Felix Grünschloß

Die schwedische Künstlerin Charlotte Engelkes inszeniert das berühmte Kammerspiel einer schwülen und verhängnisvollen Nacht als musikalisches und expressives Drama. Sie lädt die Spannung von Strindbergs Konstellation noch einmal auf, indem sie den Autor selbst auftreten lässt. Das gemeinsame Ringen des Autors mit seinen Figuren um die Deutungshoheit der Geschichte führt zur packenden Konstellation eines fulminant theatralen Trios.

nach August Strindberg
Deutsch von Ernst Brausewetter und Peter Weiss
Mit weiteren Texten von Charlotte Engelkes und Andrej Agranovski
In einer Fassung von Charlotte Engelkes und Eivind Haugland

Fräulein Julie
Frida Österberg
Jean
Jens Koch
Strindberg
Andrej Agranovski
    
Regie
Charlotte Engelkes
Bühne & Kostüme
Anna Ardelius
Musik
Willi Bopp
Dramaturgie
Eivind Haugland

 

    

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Untiefen

Ein schwarzer kubistischer Hügel mit scharfen Graten ersetzt die schottische Landschaft. Ein erschöpfter Macbeth, blutbeschmiert nach der Schlacht, wird von drei Hexen, kahlköpfigen geschlechtlosen…

Von: Dagmar Kurtz

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑