Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Freilichtinszenierung: Friedrich Schillers Freiheitsdrama WILHELM TELL - Theater Konstanz Freilichtinszenierung: Friedrich Schillers Freiheitsdrama WILHELM TELL -...Freilichtinszenierung:...

Freilichtinszenierung: Friedrich Schillers Freiheitsdrama WILHELM TELL - Theater Konstanz

PREMIERE 23. Juni 2017, 19 Uhr, SPIELSTÄTTE Münsterplatz. -----

Es regt sich Widerstand: Die Bürger der Schweizer Urkantone begegnen der Tyrannei ihres Landvogts mit dem heiligen Schwur, die Gewaltherrschaft Habsburgs zu brechen. Nur Wilhelm Tell, der nichts als ein friedliches Leben führen will, verweigert sich der Rebellion. Doch dann zwingt ihn der Despot, einen Pfeil auf das eigene Kind abzugeben.

 

Drei Jahre leitete Johanna Wehner mit Erfolg das Konstanzer Schauspielensemble, als letzte Tat in der Funktion als Oberspielleiterin verantwortet sie die jährliche Freilichtinszenierung auf dem Münsterplatz. Mit frischem Blick auf Friedrich Schillers 1804 in Weimar uraufgeführtem Meisterwerk greift die Regisseurin auf den Schweizer Nationalmythos um den Kampf gegen Willkür und Fremdherrschaft zu.

 

Nahezu das gesamte Konstanzer Ensemble ist in dieser Sommerproduktion eingebunden, ebenso Bürger und Bürgerinnen der Stadt jeden Alters. Die Zuschauer erwartet ein Schauspielfest vor dem Hintergrund des Konstanzer Münsters.

 

REGIE Johanna Wehner

BÜHNE Elisabeth Vogetseder

KOSTÜM Uschi Haug

MUSIK Antonio Vecchio

DRAMATURGIE Thomas Regensburger

 

MIT Natalie Hünig, Laura Lippmann, Bettina Riebesel, Jana Alexia Rödiger, Sylvana Schneider; Ralf Beckord, Jörg Dathe, Axel Julius Fündeling, Andreas Haase, Julian Härtner, Odo Jergitsch, Thomas Fritz Jung, Arlen Konietz, Georg Melich, Tomasz Robak, André Rohde

 

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN

 

Freitag 23.06 - 19:00 Freilichtbühne

 

Samstag 24.06 - 19:00 Freilichtbühne

 

Montag 26.06 - 19:00 Freilichtbühne

 

Dienstag 27.06 - 19:00 Freilichtbühne

 

Mittwoch 28.06 - 19:00 Freilichtbühne

 

Donnerstag 29.06 - 19:00 Freilichtbühne

 

Freitag 30.06 - 19:00 Freilichtbühne

 

Samstag 01.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Montag 03.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Dienstag 04.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Mittwoch 05.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Donnerstag 06.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Samstag 08.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Sonntag 09.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Dienstag 11.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Mittwoch 12.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Donnerstag 13.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Freitag 14.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Samstag 15.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Sonntag 16.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Dienstag 18.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Mittwoch 19.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Donnerstag 20.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Samstag 22.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Montag 24.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Dienstag 25.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Mittwoch 26.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

Donnerstag 27.07 - 19:00 Freilichtbühne

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑