Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Friedrich Schillers Trauerspiel "Maria Stuart" im Staatstheater Darmstadt. Friedrich Schillers Trauerspiel "Maria Stuart" im Staatstheater Darmstadt. Friedrich Schillers...

Friedrich Schillers Trauerspiel "Maria Stuart" im Staatstheater Darmstadt.

Premiere am 11. Dezember um 19.30 Uhr im Großen Haus

 

Schillers Trauerspiel wird vor allem durch den inneren Kampf Elisabeths, die perfiden Ränkespiele ihrer höfischen Berater, die verzweifelten Befreiungsversuche der Anhänger Marias und schließlich durch den Schlagabtausch beider Königinnen zu einem Meisterwerk dramatischer Spannung.

Seit Jahren ist die schottische Königin Maria Stuart Gefangene ihrer Cousine, der englischen Königin Elisabeth. Völlig zu Unrecht, wie sie findet. Ihr Anspruch auf den englischen Thron scheint ihr legitim. Anders sieht das Elisabeth. In ih-ren Augen ist Maria eine Hochverräterin, Intrigantin und Gattenmörderin. Der Kontakt mit den katholischen Erzfeinden wie auch mit Elisabeths engsten Beratern macht ihr die Schottenkönigin doppelt gefährlich. Ihre königliche Abstammung und die Anziehung Marias auf viele Männer erregen zusätzlich den Neid Elisabeths. Doch geht es in Wirklichkeit um viel mehr: Um die einzig wahre Religion, die politische Landkarte Europas und die Frage nach der Rechtmäßigkeit des englischen Thronbesitzes.

 

Inszenierung Malte Kreutzfeldt | Bühne und Kostüme Nikolaus Porz

 

Mit Iris Melamend, Maika Troscheit | Andreas Manz, Harald Schneider, Aart Veder, István Vincze, Andreas Vögler, Uwe Zerwer, Klaus Ziemann

 

Weitere Vorstellungen 14. und 16.Dezember | jeweils 19.30 Uhr

2. Januar | 18 Uhr | 7., 14. und 22. Januar | jeweils 19.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑