Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
FRÜHERE VERHÄLTNISSE [prekär] von und nach Johann Nestroy - Theater SPIELRAUM WienFRÜHERE VERHÄLTNISSE [prekär] von und nach Johann Nestroy - Theater SPIELRAUM...FRÜHERE VERHÄLTNISSE...

FRÜHERE VERHÄLTNISSE [prekär] von und nach Johann Nestroy - Theater SPIELRAUM Wien

Premiere Montag 18. Februar, 2013, 19.30 h. -----

Wir leben im Bionade-Biedermeier und da kann man sich über die früheren und gegenwärtigen Verhältnisse seiner Mitmenschen ebenso täuschen oder selbst betrügen wie in Nestroys oft gespieltem Einakter.

Da ist der Emporkömmling, der sich seiner proletarischen Wurzeln schämt, die Tochter aus höherem Haus, die mehr durchschaut, als man ihr zutraut, der ehemalige selbständige Unternehmer, der nach der Pleite tief gesunken ist und die Schauspielerin, die eingesehen hat, dass sie von der Kunst nicht leben kann…Und alle haben kriminelle Phantasien…

 

Peter Pausz nimmt Nestroy beim Wort und aktualisiert den Text in bester Theatertradition über neue Couplets. Dabei stellen wir fest, dass wir das auch selber sind: die Kreativen am Existenzminimum, die Bobos und Lohas, die Neuen Selbständigen, die sich gegen Verbitterung stemmen und immer noch die Welt retten wollen.

 

Mit Matthias Messner, Nicole Metzger, Florian Prokopetz, Samantha Steppan

 

Inszenierung: Peter Pausz

Ausstattung: Anna-Miriam Jussel

 

Dienstag 19. Februar bis Samstag 23. März, jeweils Dienstag bis Samstag, 20 h

 

Karten: T 01/713 04 60 60; www.theaterspielraum.at/karten

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑