Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Fünf neue Stücke aus Europa beim Stückemarkt des Berliner TheatertreffensFünf neue Stücke aus Europa beim Stückemarkt des Berliner TheatertreffensFünf neue Stücke aus...

Fünf neue Stücke aus Europa beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens

5. – 20. Mai 2007.

 

494 Stücke aus insgesamt 30 europäischen Ländern standen der diesjährigen Stückemarkt-Jury – Händl Klaus, Iris Laufenberg, Kekke Schmidt, Lars-Ole Walburg und Feridun Zaimoglu – zur Auswahl. Die Entscheidung fiel auf zwei deutschsprachige Stücke und jeweils ein Stück aus der Türkei, Finnland und Großbritannien:

 

 

„4 ½“ von Arna Aley (Berlin)

„Göçmen Dügünü – Eine Migrantenhochzeit“ von Müserref Öztürk Çetindogan (Izmir)

„Harmin Paikka – Wie ärgerlich“ von Maria Kilpi (Helsinki)

„Die Mountainbiker“ von Volker Schmidt (Wien)

„Cotton Wool – Baumwolle” von Ali Taylor (London)


Die Stücke werden von namhaften Regisseuren eingerichtet und im Rahmen des Theatertreffens erstmalig in szenischen Lesungen im Haus der Berliner Festspiele präsentiert.

 
Jedes der fünf ausgewählten Stücke erzeugt auf individuelle und bemerkenswerte Weise einen ganz eigenen Kosmos. In ihrer Gesamtheit bilden sie ein abwechslungsreiches Tableau zeitgenössischer Dramatik. „Eine Migrantenhochzeit“ der türkischen Autorin Müserref Öztürk Çetindogan entfaltet ein grotesk buntes Bild einer Hochzeitsgesellschaft in Istanbul. Die Finnin Maria Kilpi beschreibt in ihrem kammerspielartigen Stück „Wie ärgerlich“ das beklemmende Aneinander-Vorbeireden einer Großmutter und ihrer Enkelin. „4 ½“ von Arna Aley zeigt eine verzweifelte Frau auf der gefährlichen Suche nach einem letzten Ausweg. „Die Mountainbiker“ des Österreichers Volker Schmidt seziert mit Genuss die Beziehungskatastrophen übersättigter Wohlstandsbürger. Der Brite Ali Taylor erzählt in seinem Stück „Cotton Wool“, wie zwei Teenager-Brüder in einem kleinen englischen Küstenort den Tod ihrer Mutter verarbeiten.

 
Sechs weitere Autoren wurden von der Jury zur Teilnahme am Dramatikerworkshop unter der Leitung von John von Düffel ausgewählt: Almut Baumgarten: Tank (Velbert-Langenberg), Kai Ivo Baulitz: Transporter (Berlin), Bettina Friedmann: Mein Bruder Tom (Berlin), March Höld: Träumt (Wien), Philipp Löhle: Genannt Gospodin (Baden-Baden), Daniel Mezger: In den Bergen (Zürich)

 
Das Programm und die Termine des Stückemarktes werden zusammen mit dem Spielplan des Theatertreffens Anfang April bekannt gegeben.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑