Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN von CHRISTOPHER HAMPTON, Theater BielefeldGEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN von CHRISTOPHER HAMPTON, Theater BielefeldGEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN...

GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN von CHRISTOPHER HAMPTON, Theater Bielefeld

Premiere: 23.10., 20:00 Uhr, Theater am Alten Markt

 

Die verwitwete Marquise de Merteuil will Rache. Sie bittet ihren langjährigen Freund Vicomte de Valmont, die kleine Cécile zu verführen und zu entjungfern.

Ihr Liebhaber, der Comte Gercourt, hat sie nämlich für die wesentlich jüngere und unbefleckte Cécile verlassen, um diese zu heiraten. Valmont stimmt dem Plan zu und erbittet sich als Gegenleistung eine Liebesnacht mit der Merteuil. Für den in der Pariser Gesellschaft für seine Verführungskünste berüchtigten Valmont ist Cécile keine Herausforderung.

 

Aus diesem Grund stellt er sich selbst eine zusätzliche, viel schwierigere Aufgabe: Er will die verheiratete, strenggläubige und hochmoralische Madame de Tourvel verführen, die schließlich seinem Charme und Aussehen erliegt, und in ihm eine bisher unbekannte Saite anschlägt. Als ihm Cécile und Madame de Tourvel zu Füßen liegen, fordert er von Merteuil den versprochenen Wetteinsatz ein. Doch die Marquise verweigert sich dem Verführer und zettelt eine neue, blutige Intrige gegen Valmont selbst an ...

 

Christopher Hampton hat den Briefroman Les liaisons dangereuses

von Pierre-Ambroise-Françoise Choderlos de Laclos, einem Hauptwerk der französischen Literatur des 18. Jahrhunderts, in ein brillantes Konversationsstück verwandelt. Das Stück ist ein Sittengemälde des Werteverfalls im Ancien Régime, in dem die beiden Hauptfiguren ihre Mitmenschen nur aus einem einzigen Grund ins Verderben reißen: weil sie es können.

 

Inszenierung Alexander Tull

Bühne und Kostüme Ilona Lenk

Dramaturgie Bernhard Krebs

 

Mit Oliver Baierl, Therese Berger, Omar El-Saeidi, Julia Friede, Christina Huckle, Stefan Imholz, Nicole Lippold, Carmen Priego, Guido Wachter

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑