Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Georges Bizets Oper "Carmen" im Theater Plauen-ZwickauGeorges Bizets Oper "Carmen" im Theater Plauen-ZwickauGeorges Bizets Oper...

Georges Bizets Oper "Carmen" im Theater Plauen-Zwickau

Premiere Samstag, den 12. April 2014 um 19.30 Uhr im Vogtlandtheater Plauen. -----

Sie ist eine femme fatale, verführt und manipuliert die Männerwelt mit ihren Reizen und bringt damit Werte- und Gesellschaftssysteme zum Einsturz. Bizets Carmen, vorgezeichnet in Prosper Mérimées Novelle, ist eine faszinierende Frau für die der Wechsel am beständigsten ist, eine Projektion für Männerfantasien und der Mittelpunkt einer tödlichen Dreiecksgeschichte über Liebe, Lust und Eifersucht.

Unter der Musikalischen Leitung von Tobias Engeli feiert Georges Bizets Oper Carmen in der Inszenierung von Søren Schuhmacher Premiere im Vogtlandtheater Plauen.

 

Sevilla in der Hitze des Sommers. Die Fabrikarbeiterin Carmen betört mit ihrem Temperament die Männer. Darunter auch den dienstbeflissenen Sergeanten Don José, der, eben vom Dorf in die Stadt gekommen, sich ihrer Faszination nicht entziehen kann. Carmen, von der Aufrichtigkeit Don Josés angezogen, verspricht ihm die Liebe und er wird über Nacht um ihretwillen vom Polizisten zum Schmuggler. Doch Carmen erkennt die Unmöglichkeit der Beziehung und wird die Geliebte des Stierkämpfers Escamillo. Don José fordert sie zurück …

 

Bereits 1847 erschien Prosper Mérimées Novelle Carmen. Bizet schuf 27 Jahre später daraus eine der berühmtesten Opern der Musikgeschichte. Schon zu ihrer Entstehungszeit war sie ein Blick aus der hochzivilisierten Kulturmetropole Paris auf ein fernes, sonnenheißes Spanien, in dem sinnliche Sehnsüchte auf eine „Zigeunerin“ projiziert wurden, die aus einer noch ferneren, mit Legenden behafteten Welt kam.

 

Begleitet durch das Philharmonische Orchester des Theaters Plauen-Zwickau unter der Musikalischen Leitung von Tobias Engeli singen und spielen Manja Ilgen, Chrissa Maliamani, Natalie Senf, Jule Rosalie Vortisch, Rodrigo Porras Garulo, Hinrich Horn, Karsten Schröter, Shin Taniguchi und Raphael Wittmer. Unterstützt werden sie vom Opernchor des Theaters Plauen-Zwickau sowie vom Kinder- und Extrachor. Bühnen- und Kostümbild entwirft Till Kuhnert.

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑