Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
GERSHWIN – vom Big Apple nach Paris, Tanzstücke von Philip Taylor und Tarek Assam im Stadttheater GiessenGERSHWIN – vom Big Apple nach Paris, Tanzstücke von Philip Taylor und Tarek...GERSHWIN – vom Big Apple...

GERSHWIN – vom Big Apple nach Paris, Tanzstücke von Philip Taylor und Tarek Assam im Stadttheater Giessen

Premiere 9. Oktober 2010 um 19.30 Uhr im Großen Haus

 

Man schreibt die 1920er Jahre. In New York schlägt der Puls der Zeit: das Leben ist schnell doch intime Momente sind allzu flüchtig. Der Sehnsucht nach der Alten Welt – nach Paris – erliegt auch der Komponist Georg Gershwin.

Gastchoreograf am Stadttheater Gießen, Philip Taylor hat Gershwins RHAPSODIE IN BLUE als choreographische Collage intimer Zweierbeziehungen entworfen. Taylors Tanzstück greift die Anonymität der Neuen Welt auf und lässt in schlicht gehaltenem Ambiente zwischenmenschliche Begegnungen entstehen, die mal glücklich, mal tragisch aber stets ergreifend ausfallen. Demgegenüber wartet Ballettdirektor Tarek Assam mit einem choreographischen Feuerwerk auf und führt die Zuschauer von New York quer über den Atlantik nach Paris und wieder zurück. Zu Gershwins Musiken wie die berühmte Orchestersuite EIN AMERIKANER IN PARIS entwickelt sich so eine rasante „Sightseeing-Tour“, die auch vor Begegnungen mit den Idolen der Zeit von King Kong bis zur legendär-skandalösen Josephine Baker nicht haltmacht.

 

* Tänzer - Ein Amerikaner in Paris: Christopher Basile / Keith Chin / Jeremy Green / Hua-Bao Chien / Alexey Dmitrenko / Meindert Ewout Peters

* Tänzerinnen - Ein Amerikaner in Paris: Magdalena Stoyanova / Nina Plantefève-Castryck / Antonia Heß / Ekaterine Giorgadze / Morgane de Toeuf

* Tänzer - Rhapsodie in Blue: Alexey Dmitrenko / N.N. / Keith Chin / Hua-Bao Chien / Christopher Basile

* Tänzerinnen - Rhapsodie in Blue: Magdalena Stoyanova / Nina Plantefève-Castryck / Svende Obrocki / Antonia Heß / Ekaterine Giorgadze / Morgane de Toeuf / Meindert Ewout Peters

 

Nächste Vorstellungen

 

21.10.2010 19:30 Uhr

07.11.2010 19:30 Uhr

20.11.2010 19:30 Uhr

10.12.2010 19:30 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑